Veganuary bei famila!

Die gemeinnützige Organisation und Kampagne  Veganuary motiviert und unterstützt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dabei, die pflanzliche Ernährung zu entdecken – im Januar und darüber hinaus. Veganuary wurde im Januar 2014 in Großbritannien gegründet. Dabei konzentriert sich Veganuary auf die Veränderung von Konsumverhalten und -einstellungen und bietet gleichzeitig Informationen und Unterstützung, die erforderlich sind, um den Übergang  zu einer veganen Ernährung im  Laufe des Monats so einfach  und angenehm wie möglich zu gestalten.

vegan lebenAuch wir machen mit und unterstützen den Veganuary! Im famila-Sortiment finden Sie mehrere tausend vegane Produkte – rund 100 davon von unserer Marke vegan leben. Entdecken Sie Brotaufstriche, Fleischersatz, Drogerieprodukte und vieles mehr in den famila-Warenhäusern und im Onlineshop. Pflanzliche Ernährung ist bunt, abwechslungsreich und sooo lecker – probieren Sie es gleich aus!

Vegan im Alltag

shutterstock_1260140935

Wer sich vegan ernährt, verzichtet beim Essen auf Produkte tierischen Ursprungs sowie auf Lebensmittel, die mithilfe tierischer Produkte hergestellt werden. Neben “offensichtlichen” tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukten gilt es also auch, zum Beispiel Honig, manche Weine, bestimmte Zusatzstoffe und Gelatine zu meiden bzw. bei Produkten, die tierische Inhaltsstoffe enthalten könnten, auf eine entsprechende vegan-Kennzeichnung zu achten.

Honig
Die Bestandteile von Honig sind zwar rein pflanzlich. Da Honig aber von und für Bienen hergestellt wird, ist er nicht vegan.

Wein
Beim Herstellungsprozess von Wein werden zur Klärung häufig tierische Substanzen (z. B. Gelatine oder Hühnereiweiß) genutzt. Bei vegan gekennzeichnetem Wein werden zum Beispiel Aktivkohle oder Bentonit verwendet, um ihn von Trübstoffen zu befreien und zu filtrieren.

Zusatzstoffe
Zugesetzte Aromen und Vitamine in abgepackten Lebensmitteln oder aber Fertiggerichten sind häufig tierischen Ursprungs. Dazu gehören beispielsweise A-Vitamine oder der rote Farbstoff E 120.

Gelatine
Gelatine wird vor allem aus tierischen Häuten, Knochen und Sehnen hergestellt. Manchmal dient sie nur als Hilfmittel und muss deshalb nicht in der Zutatenliste aufgeführt werden. Bei Säften, Essigen, Wein und Co. sollte bei einer veganen Ernährung auf entsprechende Label geachtet werden. Agar Agar und Pektin sind in der heimischen Küche beliebte Alternativen.