Ressourcen und Klima schützen

Was können wir tun, um unsere Heimat langfristig lebenswert zu halten? Eine ganze Menge! Es ist die Vielzahl von einzelnen Maßnahmen, die Großes bewirkt. Wir knüpfen an verschiedenen Punkten an, um Gutes für die Umwelt zu tun.

Nachhaltigkeit-neue-VerpackungenNEUE VERPACKUNGEN

Wir nutzen in der Obst- und Gemüseabteilung sowie an den Bedientresen Beutel bzw. Einschlagpapier aus „I’m green“-Folie. Diese besteht zu mindestens 85 % aus dem nachwachsenden ­Rohstoff Zuckerrohr. Bei unseren Qualitätsmarken Hofgut, ­Biogreno und vegan leben testen wir ständig neue Verpackungskonzepte, die auf biobasierte oder recycelte Rohstoffe setzen.

Nachhaltigkeit

Sie sehen fast genauso aus wie die bisherigen Plastiktütchen und erfüllen ihren Zweck genauso gut, bestehen aber zu über 85 Prozent aus nachwachsendem Zuckerrohr. In den Obst- und Gemüseabteilungen, sowie den Fleisch- und Käsetresen sind die recyclingfähigen Beutel von „I’m green“ bereits im Einsatz.

Wie entsorgt man die Tüten aus Zuckerrohr richtig?
Ein großer Punkt in Sachen Umweltschutz sind die Knotenbeutel, die für einen hygienischen Transport von losem Obst- und Gemüse sorgen. famila setzt hierbei seit einiger Zeit auf „I’m green“, eine Alternative auf Rohrzucker- anstatt aus Erdölbasis. Dies ist nachhaltiger, da es sich bei Rohrzucker um einen nachwachsenden Rohstoff handelt. Genaugenommen handelt es sich aber auch bei den Rohrzuckertüten um Plastik, denn der Begriff „Plastik“ definiert das Verfahren und nicht nur den Basisrohstoff. Für die Herstellung werden noch wenige weitere Stoffe benötigt, die nicht kompostierbar sind, sodass der Beutel nicht für die Biotonne geeignet ist. Dennoch ist er vollständig recycelbar, sodass er in der Gelben Tonne bzw. Gelben Sack entsorgt werden muss.
Nachhaltigkeit

Auch an den Käse- und Fleischtresen hat Plastik fast ausgedient. Außen besteht das Frischepapier fürs Verpacken von Wurst und Käse nun aus braunem Recyclingpapier, innen liest man auf der dünnen Beschichtung die Aufschrift „I’m green“. Das bedeutet: Was aussieht und sich anfühlt wie eine herkömmliche Kunststofffolie, besteht zu mindestens 85 Prozent aus nachwachsendem Zuckerrohr. Dasselbe Material wird auch für die Tüten zum Einpacken von Frischfleisch verwendet.

Wie entsorgt man das Recyclingpapier von den Frischetheken richtig?
Um Fleisch und Käse von der Theke bestmöglich zu verpacken, wird es vom Fachpersonal in Papier eingeschlagen. Auch hier setzen famila und Markant auf eine nachhaltige Variante. Es handelt sich um Recyclingpapier, das mit „I’m green“-Folie beschichtet ist. Die beiden Schichten müssen bei der Entsorgung voneinander getrennt werden. Einfach Folie abziehen und in der Gelben Tonne entsorgen. Das Papier gehört in die Altpapiertonne.
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit-Demeter-PartnerDEMETER-PARTNER

Wir bieten rund 400 Demeter-Produkte aus nachhaltigster Bio-Landwirtschaft und über 4.000 weitere Bio-Produkte.

Nachhaltigkeit-weniger-MuellWENIGER MÜLL

Unverpackte (Bio-)Produkte sowie Gemüsenetze und Jute-Taschen verringern den Einsatz von Einweg-Plastik.

Nachhaltigkeit

Ein tolles Konzept wird bereits in vielen famila-Warenhäusern umgesetzt. Nudeln, Reis, Cornflakes, Haferflocken, Kerne, Nüsse und Trockenfrüchte kann man aus den Unverpackt-Regalen in eigene Gefäße abfüllen (oder vor Ort wiederverwendbare Gefäße erwerben). Perfekt, um Verpackungsmüll zu sparen und genau die Wunschmengen einzukaufen. Einfach ausprobieren. In welchem unserer Märkte Sie eine Unverpackt-Station finden oder wo demnächst eine neue erstellt wird sehen Sie in unserer Übersicht.

Nachhaltigkeit

Apfelglück

Nach Bananen und Bio-Gurken wurden in den famila Obst- und Gemüseabteilungen auch die Äpfel aus ihrem Plastikbeutel befreit. Neben der losen Ware gibt es verschiedene Gebinde, die in kompostierbaren Netzen oder Vollpappschalen angeboten werden.

Nachhaltigkeit

Sie haben sich schon super etabliert, die stabilen Baumwoll-Netze für Obst, Gemüse und auch für Brötchen aus der Marktbäckerei. Sie sind waschbar und lassen sich mit einem Zugband leicht verschließen. Einmal kaufen und immer wieder mitbringen.

Nachhaltigkeit

Bio-Gurken, Bio-Zucchini und Bananen sind nicht mehr komplett in Kunststoff eingepackt, sondern sind nur noch mit einer Banderole gekennzeichnet – das reduziert den Plastikverbrauch immens.

Nachhaltigkeit

Nachhaltig, stabil, praktisch und dank der abwaschbaren Innenbeschichtung äußerst langlebig: Die famila Jute-Tasche punktet in vielerlei Hinsicht. Gefertigt wird sie von dem Kieler Unternehmen „Jute statt Plastik“, das den naturnahen Anbau der Jutepflanze und faire Produktionsbedingungen garantiert.

Nachhaltigkeit

Unsere Biogreno Naturjoghurts und der Biogreno Skyr im großen Becher präsentieren sich oben ohne im Regal. Alle Becher werden ohne Stülpdeckel ausgeliefert. Das spart vermeidbaren Plastikmüll und schützt damit unsere Umwelt!

Nachhaltigkeit

Einfach wiederverschließen, sicher transportieren! Der flexible Frischedeckel passt auf alle regulären 500-Gramm-Joghurtbecher. Er ist spülmaschinengeeignet und somit vielfach wiederverwendbar. Die Nachhaltigkeitsgarantie des Herstellers: 100 % Made in Germany, aktive Reduktion von CO2 durch regionale Produktion und Verwendung von Ökostrom, langlebiges Material frei von BPA und 100 % recycelbar.

regional

Nachhaltigkeit_regionale-ProdukteREGIONALE PRODUKTE

10.000 Artikel aus dem Norden sparen Transportwege und fördern die heimische Wirtschaft.

Nachhaltigkeit_BauenNACHHALTIGES BAUEN

Wir halten unsere Gebäude lange nutzbar. Modernisierung und Instandsetzung binden weniger Energie als ein Neubau. Bei den Baumaterialien spielen wir ebenfalls auf Zeit: Für Klinker wird zwar in der Herstellung zunächst mehr Energie benötigt als für andere Baumaterialien. Eine Klinkerfassade hält aber länger und ist damit unter dem Strich nachhaltiger.

Nachhaltigkeit_Bauen_Foto
Nachhaltigkeit_Solaranlagen_Foto

Nachhaltigkeit_SolaranlagenSOLARANLAGEN

Wir sammeln Energie von der Sonne ein und erzeugen schon jetzt 1,3 Millionen kWh Sonnen-Strom pro Jahr – und wir bauen das stetig aus.

Nachhaltigkeit_LadesaeulenE-LADESÄULEN

Wir stellen Strom für Ihr E-Fahrzeug bereit. Eine halbe Million kWh werden bei uns jährlich geladen – genug für 3 Millionen emissionsfreie Kilometer.

Nachhaltigkeit_Ladesaeulen_Foto
Nachhaltigkeit_moderne-Technik_Foto

Nachhaltigkeit_moderne-TechnikMODERNE TECHNIK

Wir arbeiten mit LED und Wärmerückgewinnung. Durch die fortlaufende Modernisierung sparen wir 1 Mio. kWh Strom im Jahr.