Hotdogs mal anders!

Sie müssen es ja nicht gleich machen wie der Weltrekordhalter: 76 Hotdogs in 10 Minuten. Aber mal ernsthaft: Wer kann der leckeren Wurst-Brötchen-Kombination widerstehen? Und Hotdog kann so vielfältig sein: Probieren Sie doch mal diese neu interpretierten Rezepte! Gourmet oder klassisch: Alle Zutaten finden Sie bei famila!

Bavarian Hotdog

Zutaten:

  • 125 g Weißkohl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Kümmelsamen (nach Belieben)
  • Pfeffer & Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Mehl
  • 2 Wiener Würstchen
  • 2 Laugenstangen
  • 3 EL Salatmayonnaise
  • 3 EL süßer Senf
  • 100 g Camembert
  • 20 Stängel Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Den Weißkohl waschen, putzen, in feine Streifen hobeln und mit Weißweinessig, 1 EL Öl, Zucker und eventuell dem Kümmel in eine große Schüssel geben. Mit den Händen so lange verkneten, bis der Kohl schön weich wird. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Kohlsalat kurz ziehen lassen. Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und mit dem Mehl bestäuben.
  2. Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Zwiebel bei mittlerer Hitze knusprig braten. Den Backofengrill einschalten. Die Würstchen in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und erhitzen.
  3. Die Laugenstangen aufschneiden und mit der Mayonnaise und der Hälfte des Senfs bestreichen. Camembert in 6–8 dicke Scheiben schneiden und darauflegen. Im Ofen (Mitte) 3–4 Min. überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden.
  4. Jeweils die beiden Hälften einer Laugenstange dicht nebeneinander legen, den Krautsalat darauf verteilen. Die Würstchen abtropfen lassen, darauflegen und mit dem übrigen Senf bestreichen. Die Röstzwiebeln darübergeben, den Schnittlauch darüberstreuen. Die Laugenstangen ein wenig zusammendrücken und sofort servieren.
Bavarian-Hotdog

Autor: Martin Kintrup; Foto: Mathias Neubauer; Buchtitel: Streetfood
ISBN: 978-3-8338-6161-1; Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Chili-con-Carne-Hotdog

Autor: Sebastian Hoffmann; Foto: Silvio Knezevic
Buchtitel: Alle an einen Tisch … und alles auf einen Tisch
ISBN: 978-3-8338-6696-8; Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Chili-con-Carne-Hotdog mit Aioli

Zutaten:

Für den Hotdog

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 frische rote Chilischote
  • 120 g Kidneybohnen (aus der Dose)
  • 160 ml scharfer Salsa-Dip (Fertigprodukt)
  • Pfeffer & Salz
  • 100 g Cheddar-Käse (am Stück)
  • 6 Hot-Dog-Würstchen
  • 6 Hot-Dog-Brötchen

Für die Aioli

  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4 Eigelb (M)
  • 3 EL Apfelessig
  • ca. 350 ml Olivenöl
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 3 Msp. Safranpulver
  • Salz & Pfeffer

Für die Pommes

  • 1,2 kg TK-Pommes-frites
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kochen – am Vortag (ca. 30 Min.)
    Für das Chili con Carne das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Inzwischen die Chilischote halbieren, von Kernen befreien, waschen und hacken. Die Bohnen abtropfen lassen und zusammen mit der Chili zum Hackfleisch in die Pfanne geben. Beides kurz mitbraten. Den Salsa-Dip dazugeben, zum Kochen bringen und 5 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Chili con Carne mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Aioli den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit den Eigelben und dem Apfelessig in einem hohen Rührbecher geben. Die Eigelbmischung mit einem Pürierstab ca. 3 Min. pürieren. Dann unter ständigem Mixen nach und nach in dünnem Strahl das Olivenöl einfließen lassen, bis eine dickflüssige, cremige Masse entsteht. Dijon-Senf, Knoblauch und Safran zur Aioli geben und diese noch einmal glatt pürieren. Aioli mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Finish – kurz vor dem Servieren (15 Min. + ca. 25 Min. Backen)
    Den Backofen nach Packungsangabe der Pommes vorheizen. Pommes auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und nach Packungsangabe im heißen Ofen (Mitte) in 20–25 Min. goldgelb backen.
  4. Das Chili con Carne in einen Topf geben und erhitzen. Den Cheddar reiben. Die Brötchen kurz im Ofen erwärmen. Inzwischen eine Grillpfanne erhitzen und die Würstchen darin von allen Seiten kurz angrillen. In jedes Brötchen je 1 Wurst legen. Dann das Chili con Carne auf den Würstchen verteilen und mit Käse bestreuen. Wer mag, kann die Hot Dogs noch kurz in den Ofen legen, bis der Cheddar geschmolzen ist.
  5. Servieren – ab auf den Tisch
    Die fertigen Hot Dogs auf einer großen Platte anrichten. Die Pommes in mehreren Schälchen anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Aioli in kleine Schälchen geben, fertig! Ab damit auf den Tisch.

Vegane Möhren-Hotdogs

Zutaten:

  • 4 Möhren (à 100 g)
  • 100 ml Sojasauce
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 TL granulierter Knoblauch
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Limette
  • Salz
  • 150 g Gewürzgurken (Glas)
  • 4 Hotdog-Brötchen (am besten Vollkorn)
  • 2 EL Öl
  • 2 EL vegane Mayonnaise

Zubereitung:

  1. Möhren schälen und in eine würstchenähnliche Form schneiden. Sojasauce, Ahornsirup, Knoblauch und Paprikapulver verrühren. Möhren und Marinade in einer Frischhaltebox mit Deckel gut vermischen, verschließen und ca. 8 Std. im Kühlschrank marinieren.
  2. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Limette auspressen. Zwiebel, Limettensaft und 1 TL Salz mischen und kurz durchkneten. Die Gurken fein würfeln und untermischen. Das Relish abgedeckt ebenfalls ca. 8 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Die Möhren-Würstchen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Möhren darin bei mittlerer Hitze rundum ca. 10 Min. braten. Brötchen auf einem Toaster erwärmen und längs aufschneiden. Die Schnittflächen mit Mayonnaise bestreichen, je 1 Möhren-Würstchen darauflegen und ein Viertel vom Relish daraufschichten. Leicht zusammenklappen und servieren.
Moehren-Hotdog

Autor: Anna Walz; Foto: Katrin Winner; Buchtitel: Healty Fastfood;
ISBN: 978-3-8338-7989-0; Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Hotdogs

Foto: Frederik Röh, Henrik Matzen

Hotdog mit Blauschimmelkäse und Preiselbeeren

Zutaten:

  • 8 Hotdog-Würstchen
  • Salz
  • 1 Handvoll Eisbergsalat
  • 8 Hotdog-Brötchen
  • 200 g dänischer
  • Blauschimmelkäse
  • 150 g Preiselbeerkompott
  • 4 EL Röstzwiebeln

Zubereitung:

  1. Backofen auf 100 Grad (Heißluft) vorheizen.
  2. Würstchen in leicht gesalzenem Wasser langsam erhitzen. Salat waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden.
  3. Hotdog-Brötchen 10 Minuten im Ofen erwärmen. Käse in Scheiben schneiden.
  4. Brötchen aufschneiden, an einer langen Seite sollen die Hälften zusammenhalten. Salat in die Brötchen geben.
  5. Käse, Würstchen und Preiselbeerkompott ergänzen. Mit Röstzwiebeln bestreut servieren.
  6. Tipp: Die Brötchenhälften ganz auseinanderschneiden und die unteren Hälften wenige Minuten mit dem Käse überbacken.

Hotdog mit Kraut und frittierten Zwiebelringen

Zutaten:

  • 250 g Kokosfett zum Frittieren
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 EL Mehl (gehäuft)
  • 4 Wiener Würstchen
  • 4 Schusterjungen (Roggenbrötchen)
  • 200 g Krautsalat
  • 4 EL Senf
  • Salz

Zubereitung:

  1. Fett in einem Topf oder in einer Fritteuse auf 170 Grad erhitzen.
  2. Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  3. Mehl auf einen Teller geben, Zwiebelringe darin wenden.
  4. Im Fett in wenigen Minuten knusprig frittieren.
  5. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. Würstchen in heißem, nicht kochendem Salzwasser erwärmen.
  7. Brötchen bis auf ein Stück am Rand horizontal aufschneiden und etwas aufklappen.
  8. Krautsalat auf die Brötchen verteilen, jeweils ein Würstchen ins Brötchen legen, Senf und Zwiebelringe dekorativ ergänzen und alles in einer Serviette servieren.
Hotdogs

Foto: André Chales de Beaulieu