Presse

Wir freuen uns, dass Sie mehr über famila erfahren wollen. In diesem Bereich erwarten Sie aktuelle und archivierte Pressemeldungen, unsere Unternehmensbroschüre und unser Logo in verschiedenen Versionen und Druckqualitäten zum Download. Interessante Fotos aus unserem Unternehmen haben wir in den Bildergalerien für Sie hinterlegt. In der Mediathek finden Sie aktuelle Radiospots.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Pressekontakt

Kontaktieren Sie uns gern!

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Für alle anderen Anliegen nutzen Sie bitte das allgemeine Kontaktformular.

Presseverteiler

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Vielen Dank!

Anrede
FrauHerr

Vorname

Name

Redaktion

Medium

Straße + Nr.

PLZ + Ort

Telefon

Fax

E-Mail

Nachricht

E-Mail

Drehanfragen

Sie würden gern in einem unserer Märkte drehen oder Fotos machen? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Füllen Sie bitte einfach unser Formular für Dreh-/Fotoanfragen aus, senden es per E-Mail an presse@famila-nordost.de oder per Fax an 0431 1696-129 und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Download Formularpdf-icon

Pressemitteilungen

Aktuelle und archivierte Pressemeldungen zu Neueröffnungen, Aktionen und Events bei famila haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Für darüber hinausgehende Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

zum Archiv
PDF-Icon

Download

Zu Weihnachten gibt’s was auf die OhrenOb beim Sport, der Garten-Party oder zum Relaxen: Mit dem richtigen Zubehör ist die Lieblingsmusik immer dabei. In der aktuellen Treueaktion von famila und Markant gibt es verschiedene Lautsprecher und Kopfhörer der Marke JBL zum Vorteilspreis. Sie versprechen besten Musikgenuss für Kinder und Erwachsene.

Wer bei dieser Aktion noch zuschlagen möchte, sollte sich sputen: Nur noch bis zum 22. Dezember 2018 erhalten famila- und Markant-Kunden je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. Die vollen Sammelhefte können bis zum 5. Januar 2019 eingelöst werden. Dabei sparen die Kunden bis zu 43 Prozent.

Zur Wahl stehen mobile Bluetooth-Lautsprecher, In-Ear- und On-Ear-Kopfhörer sowie ein Bluetooth-Radiowecker. Highlight ist der Lautsprecher „Link 20“ mit Freisprechfunktion zur Sprachsteuerung und Google Assistant. Für Kinder gibt es einen Kopfhörer mit speziell entwickelten Ohrpolstern und integrierter Lautstärkenbegrenzung. Eine tolle Gelegenheit für alle, die noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken sind!

PDF-Icon

Download

In der kommenden Woche feiert das famila-Warenhaus in Tarp seine Neueröffnung. Ca. 6 Mio. Euro wurden in die Erweiterung und Modernisierung investiert. Die Kunden dürfen sich auf tolle Angebote und Aktionen freuen.

In der fünfmonatigen Schließungszeit ist das famila-Warenhaus komplett entkernt und neu eingerichtet worden. Frische Farben, moderner Ladenbau und das umfangreiche Sortiment geben famila in der Wanderuper Straße ein völlig neues Gesicht. Fußboden, Regale und Frischetresen wurden komplett ausgetauscht. „Auch die Technik im Hintergrund haben wir auf den neuesten Stand gebracht“, ergänzt Warenhausleiter Lars Büßen. So wurde eine neue Anlage für Lüftung und Kühlung installiert. famila setzt zudem auf LED-Beleuchtung, um den Stromverbrauch zu reduzieren. „Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema“, erklärt Lars Büßen. „Das fängt beim Ladenbau an, geht über regionale und Bio-Produkte im Sortiment und reicht bis zum Engagement für lokale Vereine und Einrichtungen.“

Das charakteristische Flugdach und die Glasfront sind erhalten geblieben. Dort befinden sich nun die Drogeriewaren und Textilien. „Die Deckenhöhe und Lichtverhältnisse wirken imposant und heimelig zugleich“, findet Lars Büßen. Im Eingangsbereich des Warenhauses steht ein Geldausgabeautomat der Volksbank. Die Bäckerei Meesenburg hat eine neue Filiale eingerichtet. Zusätzlich zu den Sitzplätzen im Cafébereich wird es auch draußen Sitzmöglichkeiten geben. Neu in der Mall sind zudem der Tabakshop Voss mit Lottoannahmestelle und Postdienstleistungen. Die Leergutautomaten für Einweg- und Mehrwegpfandgut befinden sich in einem separaten Raum neben dem Haupteingang.

Qualität, Auswahl, Frische
Das Sortiment von famila umfasst rund 40.000 Artikel. Der Schwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. So beginnt der Rundgang durch den Markt mit der Obst- und Gemüseabteilung, die Wochenmarktflair vermittelt. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Convenience-Truhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. An der Orangensaftpresse können sich die Kunden Saft zum Mitnehmen frisch pressen. Wer noch Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden.

Ein weiterer Höhepunkt im Frischeangebot sind die neuen Verwöhntresen. Auf ca. 20 Metern Länge gibt es eine große Auswahl und persönliche kompetente Beratung. famila führt rund 400 Fleisch- und Wurstwaren, darunter exklusiv Rindfleisch der Marke Block House und Leckereien der ‚famila Hausfleischerei‘. Am Käse-Bedientresen können die Kunden aus rund 400 Käse-Sorten aus aller Welt wählen. Die Empfehlung von Fachverkäuferin Martina Rohwer: „Wir führen bis zu 20 verschiedene Frischkäsesorten. Dabei bieten wir auch immer wieder neue Sorten an. Alle Frischkäsezubereitungen werden jeden Morgen hier vor Ort frisch hergestellt.“

Bis zu 8.000 Artikel des famila-Sortiments kommen von norddeutschen Herstellern – manche auch direkt aus der Region, wie beispielsweise Schifferbrot, Eier vom Geflügelhof Helmke in Sieverstedt, Meiers Fruchtaufstriche aus Treia und Treenetaler Mineralwasser und Limonaden.

In der neuen Marktbäckerei gibt es Brot- und Backwaren in großer Auswahl. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken. Weinliebhaber werden in der Weinabteilung mit über 650 deutschen und internationalen Spezialitäten fündig. Mehr als 900 Artikel quer durch das gesamte Sortiment gibt es zu Discountpreisen. Zudem gibt es viel Besonderes, zum Beispiel gluten- und laktosefreie Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, eine große Auswahl veganer Artikel und Produkte aus ökologischem Anbau.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Serviceangebot
Für einen entspannten Einkauf stehen über 250 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Die neuen Stellplätze vor dem Warenhaus wurden in Komfortbreite angelegt, sodass die Kunden bequem aus- und einsteigen können. Die Einkaufswagen rollen pfandfrei. Das Team um Warenhausleiter Lars Büßen besteht aus 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter drei Auszubildende. Das famila-Team ist montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr für die Kunden da. Sie stellen auch kalte Platten, Wurststräuße und Präsentkörbe nach Wunsch zusammen. Am famila-Servicetresen gibt es Tickets und Karten für rund 200.000 Events bundesweit im Vorverkauf. Darüber hinaus können die Kunden an der Kasse mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto abheben.

PDF-Icon

Download

famila Steilshoop hat eine der besten Fischtheken DeutschlandsDie famila-Fischtheke in Hamburg-Steilshoop zählt zu den Finalisten im Branchenwettbewerb „Fischtheke des Jahres 2018“. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Bremerhaven wurde der Fischfrischtresen in der Kategorie „Verbrauchermarkt“ ausgezeichnet.

Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb wird von der Fachzeitschrift „Lebensmittel Praxis“ mit Unterstützung der Fischmanufaktur „Deutsche See“ durchgeführt. famila-Warenhausleiter Matthias Arndt und Abteilungsleiter Fatih Seezer nahmen die Urkunde stellvertretend für das gesamte Theken-Team entgegen. „Leider hat es nicht für Platz 1 gereicht, aber wir haben in unserer Kategorie als beste Theke in Norddeutschland abgeschnitten. Ein toller Fang, gleich im ersten Jahr nach der Neueröffnung – darauf sind wir sehr stolz“, sagt Fatih Sezer. „Die Urkunde hat einen Ehrenplatz hinter dem Tresen bekommen, direkt neben dem Bullauge.“

famila Steilshoop hat eine der besten Fischtheken DeutschlandsDie hochkarätige Jury aus Branchen-Experten hat neben der Wirtschaftlichkeit unter anderem die Tiefe und Breite des Sortiments, die Warenpräsentation sowie Aktivitäten zu Kundenbindung bewertet. famila Steilshoop überzeugte mit dem vielfältigen, ansprechend präsentierten Sortiment mit saisonaler Ausrichtung. „Wir bieten über das Jahr rund 250 verschiedene Fisch- und Seafood-Produkte an, darunter viele Spezialitäten aus der Region“, erklärt Fatih Sezer. „Der Räucherfisch beispielsweise stammt von einem Familienbetrieb in Kühlungsborn, die Garnelen Cara Royal aus einer Aquakultur vor den Toren Hamburgs, einige Feinkostsalate werden nach famila-Rezeptur in der Kieler Manufaktur Zamek hergestellt.“

An der famila-Theke werden die Kunden ausführlich beraten. Tipps zur Zubereitung der unterschiedlichen Fischprodukte und Rezeptideen gibt es oben drauf. Regelmäßig finden für die Kunden Verkostungen statt, manchmal können sie auch live beim Filetieren eines Fisches zusehen. Der maritim gestaltete Bistro-Bereich lädt zum Verweilen beim Genuss eines frisch belegten Fischbrötchens und weiterer Fisch-Gerichte ein.

PDF-Icon

Download

Endlich: Die Baugenehmigung für famila in Jesteburg liegt vor. In der Schützenstraße wird ein Warenhaus mit 2.420 Quadratmetern Verkaufsfläche entstehen. famila investiert rund 9 Mio. Euro in den Bau. Dadurch werden mehr als 60 neue Arbeitsplätze und eine attraktive Einkaufsmöglichkeit in der Samtgemeinde geschaffen.

In dieser Woche beginnt bereits die Schießsand-Sanierung auf dem ehemaligen Schützengelände. Der Sand der früheren Schießstände muss abgetragen werden. Parallel erfolgen die Vergaben an die Bau- und Handwerksbetriebe. „Wenn alles glatt läuft, werden wir noch vor Weihnachten mit den Bauarbeiten beginnen“, erklärt famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Wir freuen uns sehr, dass es jetzt endlich losgehen kann! Viel Kraft und Herzblut haben wir in den vergangenen Jahren bereits in diesen tollen Standort investiert. Wir werden unsere neuen Kunden mit unserem hohen Qualitätsanspruch und den vielfältigen Serviceleistungen überzeugen.“

Voraussichtlich im Herbst 2019 wird der famila-Markt eröffnen. Rund 40.000 Artikel umfasst das Sortiment. Der Schwerpunkt wird auf den Frischebereichen liegen: Fleisch, Wurst und Käse gibt es mit fachkundiger Beratung an den Bedientresen, Obst und Gemüse in großer Auswahl aus der Region und aus aller Welt. Im Eingangsbereich werden ein Bäcker und voraussichtlich eine Lottoannahmestelle mit Postdienstleistungen einziehen.

famila errichtet den Markt nach aktuellen Erkenntnissen einer ökologischen und modernen Bauweise. Etwa die Hälfte der Dachfläche wird begrünt. Beim Ladenbau kommen verglaste Kühlmöbel und LED-Leuchtmittel zum Einsatz. Zudem gibt es eine Anlage zur Wärmerückgewinnung. Vor dem Gebäude entstehen 160 Pkw-Stellplätze.

PDF-Icon

Download

Die Bauarbeiten für das neue famila-Warenhaus an der Großenseer Straße in Trittau laufen. Nur etwa 500 Meter Luftlinie vom jetzigen famila-Standort entfernt entsteht ein neues Warenhaus mit 3.900 Quadratmetern Verkaufsfläche. famila investiert ca. 11,5 Mio. Euro.

Gegenwärtig werden die Fundamente für das neue Gebäude erstellt. Anschließend sollen die Betonfertigteile aufgestellt werden. Sofern das Wetter mitspielt, können Anfang 2019 die Dacharbeiten beginnen. Die Eröffnung ist im Sommer 2019 geplant. Bis dahin bleibt das alte famila-Haus wie gewohnt geöffnet.

Rund 1.000 qm mehr Verkaufsfläche wird das neue famila-Warenhaus haben. Der 1997 eröffnete Markt in der Nikolaus-Otto-Straße bot keine Möglichkeiten zur Erweiterung. „Der Standort ist in die Jahre gekommen. Durch den Neubau stellen wir famila in Trittau zukunftsfähig auf“, erklärt famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Unsere Kunden können sich auf ein echtes Einkaufserlebnis freuen, das dem aktuellen famila-Konzept entspricht: ein großes Sortiment, breite Gänge, niedrige Regale und ein modernes Erscheinungsbild mit neuer Beleuchtung und Themenwelten.“

famila errichtet seinen Verbrauchermarkt nach den neuesten Erkenntnissen des ökologischen und modernen Ladenbaus. Beim Ladenbau kommen auch verglaste Kühlmöbel und LED-Leuchtmittel zum Einsatz. Zudem gibt es eine Anlage zur Wärmerückgewinnung. Vor dem neuen Gebäude entstehen 350 Pkw-Stellplätze in Komfortbreite. Ein Teil der Stellplätze wird überdacht.

Die Filialen der Bäckerei von Allwörden und des Friseurs Klinck sowie der Geldausgabeautomat der Sparkasse Holstein werden mit umziehen. Neu hinzu kommt ein Tabakshop, der den Verkauf der HVV-Tickets, die Lottoannahmestelle und Postdienstleistungen weiterführt. Für das Gebäude in der Nikolaus-Otto-Straße werden derzeit die Möglichkeiten für eine Nachnutzung geprüft.

PDF-Icon

Download

Der Countdown läuft: Am 26. November wird der famila-Markt im Tarper Gewerbegebiet wiedereröffnen. Das famila-Team möchte seine Kunden mit großzügiger Ladengestaltung, einem umfassenden Sortiment mit viel Frische und einem breiten Serviceangebot begeistern. Bis die Türen für die Kunden öffnen können, ist allerdings noch viel zu tun.

Im famila-Markt herrscht geschäftiges Treiben. „Hier ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben“, erklärt Warenhausleiter Lars Büßen. Über 6 Mio. Euro investiert das Unternehmen in den Standort. Die Verkaufsfläche ist um ca. 1.600 Quadratmeter auf 3.900 Quadratmeter vergrößert worden. Fußboden, Ladenbau und Interieur sind komplett neu. Insbesondere die Frischebereiche erhalten mehr Platz als vor dem Umbau.

Auch der Getränkemarkt wurde deutlich erweitert. Mit rund 400 Quadratmetern ist er fast doppelt so groß wie früher. Hier werden bereits die ersten Regale mit Ware bestückt. Plastikplanen werden sie bis zum Eröffnungstag vor Staub schützen.

Insgesamt werden in den kommenden Wochen rund 40.000 Artikel ihren Platz in Regalen, Theken und Kühlmöbeln finden. Im Außenbereich laufen parallel die letzten Arbeiten. Der Parkplatz erhält noch eine neue Asphaltschicht und der große famila-Schriftzug über dem Eingang wird montiert. „Die Vorfreude auf die Neueröffnung steigt von Tag zu Tag“, sagt Lars Büßen. „Ab Anfang November werden auch wieder alle ‚alten‘ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord sein. Es freut mich sehr, dass sie famila während der Schließungszeit ausnahmslos die Treue gehalten haben! Gemeinsam werden wir unserem Markt sein neues Gesicht geben.“

Trotz der Bauarbeiten findet am Samstag, 27. Oktober der traditionelle Laternenumzug mit anschließendem Feuerwerk statt. famila und die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Tarp laden um 18.30 Uhr auf den famila-Parkplatz ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

PDF-Icon

Download

„Jeder kann dazu beitragen, Plastikmüll zu vermeiden“Der Umwelt zuliebe: famila bietet mit den wiederverwendbaren Obst- und Gemüsenetzen der Marke Hofgut eine umweltfreundliche Verpackung für lose Waren. Wer die Netze beim Einkaufen immer dabei hat, kann Einweg-Plastikverpackungen einsparen.

Die Netze aus Polyester Mesh können im 3er-Pack erworben werden. Sie eignen sich insbesondere für frisches Obst und Gemüse, aber auch für Brötchen aus der Marktbäckerei. Bis zu 3 Kilo Ware passen in ein Netz. Das Material ist lebensmittelunbedenklich und waschbar bei 30 Grad.

Mit dem praktischen Kordelzug sind die Netze zudem ganz einfach zu verschließen und zu tragen. „Wir möchten unseren Kunden angenehme und bequeme Möglichkeiten zur Plastikmüllvermeidung aufzeigen“, sagt famila-Marketingleiterin Bärbel Hammer. „Jeder kann dazu beitragen, Plastikmüll zu vermeiden! Wiederverwendbare Beutel zu nutzen ist ein wertvoller Beitrag zur Umweltentlastung.“

PDF-Icon

Download

Musikliebhaber aufgepasst: Am 10. September 2018 startet die neue Treueaktion von famila und Markant. Als Prämien gibt es verschiedene Lautsprecher und Kopfhörer der Marke JBL zum Vorteilspreis. Ob für unterwegs, am Pool, in der Wohnung oder beim Sport – die Treueartikel von JBL versprechen besten Musikgenuss für Kinder und Erwachsene.

5 Euro = 1 Treuepunkt
Grenzenloser Musikgenussfamila- und Markant-Kunden punkten bei jedem Einkauf. Nach dem bewährten Prinzip erhalten sie an der Kasse für je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. An den Kassen und in einem Aktionsdisplay liegen zum Einkleben der Punkte Sammelhefte aus. Die Punkte von famila und Markant sind miteinander kombinierbar und können in allen zugehörigen Märkten eingelöst werden. Für nur 20 Treuepunkte kann sich der Kunde einen Treueartikel zum stark vergünstigten Sonderpreis aussuchen – und spart dabei bis zu 43 Prozent gegenüber dem UVP des Herstellers.

Lieblings-Sound für unterwegs
Die Marke JBL steht für innovative Lautsprechersysteme sowie Kopfhörer mit hervorragender Klangqualität. In der Treueaktion gibt es mobile Bluetooth-Lautsprecher, In-Ear- und On-Ear-Kopfhörer und einen Bluetooth-Radiowecker. Highlight ist der Lautsprecher „Link 20“ mit Freisprechfunktion zur Sprachsteuerung und Google Assistant. Auf dieses Modell können treue famila- und Markant-Kunden 70 Euro sparen.

Die Treueaktion läuft bis zum 22. Dezember 2018. Volle Treuehefte können bis zum 5. Januar 2019 eingelöst werden. Weitere Informationen gibt es in den famila-Warenhäusern und Markant-Märkten.

PDF-Icon

Download

Morgen öffnet um 7 Uhr das famila-Warenhaus in Stade-Riensförde seine Türen. Ein Einkaufserlebnis mit modernsten Standards wartet auf die Kunden.

Bei famila, der Bäckerei Marciniak und im Blumenladen Frollein Eden wird bis zur letzten Minute gearbeitet. Hier werden noch Schilder aufgehängt, dort Produkte ins rechte Licht gerückt. Die Neueröffnung feiert famila mit tollen Angeboten, Gewinnspielen und Kinderschminken. Warenhausleiterin Irene Pichol und ihr Team sind voller Vorfreude darauf, dass es endlich losgeht.

Die 70 famila-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind größtenteils schon seit mehreren Wochen dabei, wurden in anderen famila-Häusern eingearbeitet und haben den Stader Markt mit eingerichtet. Auf 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert famila ein 40.000-Artikel starkes Sortiment. Die Gestaltung des Warenhauses ist großzügig, übersichtlich und farbenfroh. „Wir rollen für unsere Kunden zur Eröffnung einen roten Teppich aus“, verrät Irene Pichol. „Es war schön, zu sehen, wie sich die Regale nach und nach füllen und das Haus ein Gesicht bekommt. Dieses Warenhaus ist kein Supermarkt von der Stange. Wir haben uns im Vorhinein lange Gedanken gemacht, wie wir Sortiment und Service bestmöglich umsetzen können. Das Ergebnis ist jetzt erlebbar. Wir hoffen, dass unsere Kunden sich hier richtig wohlfühlen und wir ihre Einkaufsstätte Nummer 1 werden!“

Qualität, Frische, Vielfalt
Als Highlights sind die Frischebereiche hervorzuheben. Die Obst- und Gemüseabteilung ist als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Convenience-Truhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. An der Salatbar können sich die Kunden ihren verzehrfertigen Salat individuell zusammenstellen. Frisch gepressten Orangensaft gibt es direkt daneben. Wer noch Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden.

Mehr als 900 Artikel gibt es zu Discountpreisen. Zudem gibt es viel Besonderes, zum Beispiel gluten- und laktosefreie Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, eine große Auswahl veganer Artikel und Produkte aus ökologischem Anbau. Bis zu 8.000 Artikel kommen von norddeutschen Herstellern – manche auch direkt aus der Region, wie beispielsweise die Chutneys von BySusann, Fruchtaufstriche von Ellen’s Lecker MamaLade aus Jork, Pasta aus der Stader Nudelschmiede und Skin Gin aus Steinkirchen.

In der Marktbäckerei gibt es Brot- und Backwaren in großer Auswahl. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken. In der Weinabteilung finden Weinliebhaber über 650 deutsche und internationale Spezialitäten. An den Bedientresen für Fleisch, Wurst und Käse gibt es auf ca. 20 Metern Länge eine große Auswahl und persönliche kompetente Beratung. Auch viel Selbstgemachtes findet sich hier. Die Empfehlung von Fachverkäuferin Melina Rolf: „Wir führen bis zu 20 verschiedene Frischkäsesorten. Dabei bieten wir auch immer wieder neue Sorten an. Alle Frischkäsezubereitungen werden jeden Morgen hier vor Ort frisch hergestellt.“

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Überlegt geplant
Bei der Gestaltung des famila-Warenhauses wurde auch bewusst auf die Interessen von jungen Familien, älteren Menschen und Menschen mit Behinderung geachtet. So gibt es beispielsweise spezielle Einkaufswagen, eine behindertengerechte Toilette und viele Produkte in kleinen Portionsgrößen. Pkw-Stellplätze für Menschen mit Behinderung und Eltern mit Kind befinden sich in Eingangsnähe. Das gesamte Warenhaus ist barrierefrei zugänglich.

PDF-Icon

Download

Zum 1. August sind bei famila und Markant über 200 junge Menschen in ihre berufliche Zukunft im Einzelhandel gestartet. In den Holstenhallen Neumünster kamen sie heute zu einem Workshop zusammen, um sich untereinander kennenzulernen und mehr über die Unternehmen zu erfahren.

Start-Workshop für über 200 neue Azubis von famila und Markant

Über 200 neue Azubis von famila und Markant haben ihre Ausbildung begonnen.

Der Start-Workshop zu Beginn der Ausbildung hilft den Azubis bei der Orientierung im neuen Lebensabschnitt. Alle angehenden Verkäufer, Kaufleute im Einzelhandel, Handelsfachwirte, duale Studenten und Einstiegsqualifizierungen (EQ) aus dem gesamten Vertriebsgebiet konnten sich dabei über ihre ersten Eindrücke und Erlebnisse austauschen. Dieses Jahr begrüßten famila- und Markant-Geschäftsführer Christian Lahrtz und Personalentwicklungsleiterin Petra Massierer und ihr Team die Auszubildenden aus dem ganzen Norden in den Holstenhallen. In kleineren Gruppen lernten die Auszubildenden ihre direkten und wichtigsten Ansprechpartner persönlich kennen und erhielten von diesen Tipps für die Ausbildungszeit.

Nach der Besprechung der Ausbildungsunterlagen und der Einführung in die Arbeitssicherheit besuchten die Auszubildenden das Zentrallager von Bartels-Langness, der Muttergesellschaft von famila und Markant. Von der Bayerstraße in Neumünster und zwei weiteren Lagerstandorten in Gleschendorf bei Scharbeutz und Wittenhagen bei Stralsund aus werden die famila- und Markant-Märkte mehrmals wöchentlich beliefert.

Der Rundgang durch das Hochregallager, das Zählzentrum für Einweg-Leergut und den Außenbereich bot imposante Einblicke in die Logistik. „Wir möchten die Azubis bestmöglich mit den Waren und Abläufen vertraut machen, mit denen sie in Zukunft täglich zu tun haben“, erklärte Petra Massierer. „Deshalb organisieren wir auch während der gesamten Ausbildungszeit regelmäßig Betriebsbesichtigungen bei Lieferpartnern, zum Beispiel bei einem Apfelhof oder Spargelbauern.“

Die Ausbildungsbetreuer haben für die Azubis immer ein offenes Ohr. Sie wissen, dass der Umstieg von Schule oder Studium in eine praktische Ausbildung für viele junge Menschen eine große Umstellung ist. Petra Massierer: „Wir geben unseren Azubis viel Sicherheit, indem wir ihnen Unterstützung in vielen Bereichen anbieten. Im jeweiligen Warenhaus helfen Kollegen und Azubis höherer Lehrjahre, sich in den neuen Alltag einzugewöhnen.“

Die Unternehmen

Die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG gehört ebenso wie die Firma Fritz Feldmann zur inhabergeführten Unternehmensgruppe Bartels-Langness mit Sitz in Kiel. famila betreibt 87 Warenhäuser in Norddeutschland, Fritz Feldmann 32 Markant-Supermärkte. Mit über 8.000 Mitarbeitern und über 500 Auszubildenden zählen die Unternehmen zu den größten Arbeitgebern der Region. Das Engagement für eine qualitativ hochwertige Ausbildung wurde bereits mehrfach von der IHK ausgezeichnet.

Downloads

Die famila-Image-Broschüre mit wertvollen Informationen rund um das Unternehmen sowie unser Logo stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung.

Für Freigaben oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter unserer Presseabteilung.

famila_BroschuereImage-Broschüre

pdf (2,2 MB)

PresseLogos

4x eps (384 KB)