Portionen: 12

Zutaten

200 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 EL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
250 g helles glutenfreies Mehl (z.B. Finax oder Mix C von Dr. Schär)
2 TL Weinstein - Backpulver
1 Prise Salz
4 Zitronen
100 g Puderzucker
Außerdem:
1 Springform (26 cm Ø)
Backpapier und Fett für die Form
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
30 Min
Schwierigkeit
einfach

Zitronenkuchen

Damit er schön zitronig schmeckt und saftig wird, wird der Kuchen noch heiß mit selbst gemachtem Zitronensirup getränkt!

1. Den Backofen vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand dünn einfetten. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier trennen und nacheinander mit der Zitronenschale unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver über die Masse sieben und einrühren.

2. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen bei 200° (Mitte, Umluft 180°) in 30-35 Min. goldgelb backen.

3. Die Zitronen auspressen und den Saft mit dem Puderzucker verrühren. In den noch heißen Kuchen mit einem Schaschlikspieß oder einem Holzstäbchen viele Löcher stechen. Den Kuchen mit dem Zitronensirup bestreichen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen ist. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp:

Der Kuchen ist sehr saftig und schmeckt auch noch nach einigen Tagen gut.

Nährwerte

Brennwert
340 kcal (17%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.