Foto: Henrik Matzen

Portionen: 4

Zutaten

4 Auberginen (am besten lang und dünn)
500 g Hackfleisch (Sorte nach Geschmack)
1 TL Pfeffer
1 TL Salz
3 bunte Paprikaschoten
3 rote Zwiebeln
2 EL Olivenöl
100 g Cashewkerne
100 g Walnüsse
2 Fladenbrote
1 EL Paprikapüree
1 Bund Petersilie, gehackt
Zeit
60 Min

Kabab Basengan (Auberginen-Kebab)

Zubereitung

(1) Auberginen putzen und in 4 cm dicke Stücke schneiden. Hackfleisch salzen, pfeffern und zu kleinen Bällchen (ca. 4 cm Durchmesser) formen.

(2) Auberginenstücke und Hackbällchen auf einem eingeölten Backblech verteilen und bei 250 Grad (Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) 30 Minuten garen.

(3) Nach 15 Minuten etwas vom flüssigen Fett des Hackfleischs über die Auberginen träufeln.

(4) Paprika putzen, 2 Zwiebeln pellen. Zusammen in dünne Streifen schneiden, in 2 EL Olivenöl anbraten, Cashewkerne zufügen. Mischung zu den Auberginen und Hackbällchen aufs Backblech geben. Weitere 10 Minuten im Ofen garen.

(5) Fladenbrote aufschneiden, mit Paprikapüree bestreichen. Restliche Zwiebel pellen, hacken und mit der Petersilie auf den Brotstücken verteilen.

(6) Gemüse-Fleisch-Mischung aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Fladenbrot servieren.

(7) Tipp: Wer mag, gibt noch Cocktailtomaten und in Stücke geschnittene Chilischoten mit auf das Blech.

Nährwert

Brennwert
780 kcal (39%)
* Die Prozentangabe beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.