Nach rund neunmonatigem Umbau feiert das famila-Warenhaus in der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße in Waren seine Neueröffnung. Das Warenhaus wurde um 900 Quadratmeter erweitert, aufwändig modernisiert und dem aktuellen famila-Konzept angepasst – bei laufendem Geschäftsbetrieb.

Lichtdurchfluteter Eingangsbereich und viel mehr Platz
Ein echter Hingucker ist der neu gestaltete Eingangsbereich des famila-Gebäudes. Das rote famila-Logo leuchtet an einer edlen Alu-/Glasfassade. Große Glasflächen sorgen für einen hellen und einladenden Eingangsbereich. Auf der Nordseite des Gebäudes sorgt ein Anbau für deutlich mehr Fläche. Im frischen Design präsentiert sich die Bäckerei Mecklenburger Backstube, ergänzt um einen gemütlichen Café-Bereich mit Innen- und Außensitzplätzen. Noch mehr Auswahl für jeden Durst bietet der modernisierte Getränkemarkt, der jetzt in die Verkaufsfläche integriert wurde. Für eine zügige Abwicklung der Pfandflaschenrückgabe stehen zwei neue Leergutautomaten bereit. Zusammen mit dem Blumenladen Wackerow, dem Geldautomat der Sparkasse und der Postagentur bietet das neue famila-Warenhaus alles für einen zeitsparenden Einkauf unter einem Dach.

Serviceleistungen für ein echtes Einkaufserlebnis
Im famila-Warenhaus Waren werden insgesamt 61 Mitarbeiter beschäftigt. Das Team um Warenhausleiter Christopher Heinath wird unterstützt von 5 Auszubildenden. Am Servicetresen von famila werden viele Dienstleistungen angeboten, die das Einkaufen noch bequemer machen. Die Kunden können dort Post- und Lottoangelegenheiten erledigen, Tickets für Veranstaltungen in ganz Deutschland und Fahrkarten für den Personennahverkehr Müritz kaufen. Zudem gibt es bei famila eine neue Zahlungsmöglichkeit: Für einen zeitsparenden Einkauf durch eigenes Scannen und Automatenzahlung wurden in der Kassenzone vier neue Selfscanning-Kassen eingerichtet, die sich bereits in vielen anderen famila-Warenhäusern größter Beliebtheit erfreuen.

Farblich abgestimmte Abteilungen
Die Verkaufsfläche von famila präsentiert sich den Kunden moderner und übersichtlicher. Niedrige Regale und eine klare Beschilderung ermöglichen einen tollen Überblick. „Die Regale haben wir an nur einem Wochenende ausgetauscht. Unser Team hat wirklich Großartiges geleistet“ so Christopher Heinath. Für eine lebendige Einkaufsatmosphäre sorgt ein neues Farb- und Beleuchtungskonzept, das auf die einzelnen Abteilungen abgestimmt ist. Beim Ladenbau haben die Planer großen Wert auf besondere Details gelegt: So präsentieren sich die verschiedenen Warenbereiche als halbrund angelegte Themenwelten. Dazu Warenhausleiter Christopher Heinath: „In unserer neuen Obst- und Gemüse-Abteilung fühlt man sich wie auf dem Wochenmarkt. Neben vielen heimischen und exotischen Früchten und Gemüsesorten bieten wir in unseren Convenience-Truhen auch eine tolle Auswahl an küchenfertigen Snacks für die schnelle Küche“. Frische und leckere Brot- und Backwaren zu günstigen Preisen gibt es im großen Backshop in der Ladenmitte.

40.000 Artikel bei famila – die ganz große Auswahl
Bei famila haben die Kunden die Wahl zwischen über 40.000 Artikeln in allen Preislagen, davon 2.000 Bioprodukte und über 900 Discountprodukte in allen Warenbereichen aus dem „Billiger ist keiner“-Programm zum garantiert günstigsten Preis. Das Herzstück von famila ist der große Frischebereich: Über 400 Wurstsorten und mehr als 350 Käsespezialitäten werden mit fachkundiger Beratung angeboten. Unter der Eigenmarke Hofgut vertreibt famila Produkte mit besonderer Qualität in allen Sortimentsbereichen zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ergänzt wird das Angebot um die Weinfachabteilung „Schneekloth Weindepot“ mit über 650 verschiedenen Weinen. Neben all diesen kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

PDF-Download