Mit frischen Farben, breiten Gängen und einem übersichtlichen Kundenleitsystem hat famila am Rostocker Landweg ein völlig neues Einkaufserlebnis geschaffen. In der kommenden Woche feiern famila und die angegliederten Geschäfte den Abschluss der Bauarbeiten.

In dem Einkaufszentrum ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. „Die Modernisierung war dringend notwendig“, sagt famila-Warenhausleiter Christian Tews. „Insgesamt ist alles offener und großzügiger gestaltet worden. In der Mall sind Pfeiler und Mauern gewichen und unsere Mieter haben sich neu eingerichtet. Im famila-Markt haben wir unser aktuelles Ladenbaukonzept umgesetzt und Themenwelten geschaffen. Wir freuen uns, unseren Kunden jetzt das Ergebnis präsentieren zu können!“

Alles unter einem Dach
In der Mall befinden sich ein Geldausgabeautomat der ING, der Servicetresen mit Post und Lottoannahme, der Blumenladen und das Schmuckgeschäft. In der Filiale der Bäckerei Junge stehen noch Restarbeiten aus. Die Filiale mit gemütlichem Cafébereich öffnet wieder ab 13. Juni. Der frühere Aldi-Markt ist für zwei neue Geschäfte hergerichtet worden: Kik eröffnet am 13. Juni, das K+K-Schuhcenter am 11. Juni. Friseur Klinck befindet sich in der Fachmarktzeile neben dem K+K-Schuhcenter und ist durch einen separaten Eingang vom Parkplatz aus zu erreichen. Mit auf dem Grundstück befindet sich darüber hinaus der im letzten Jahr neu eröffnete Aldi-Markt.

Modernisierung bei laufendem Betrieb
famila hatte während der Bauarbeiten weiterhin geöffnet. „Wir haben in den letzten Monaten wirklich viel bewegt. Mein besonderer Dank gilt den fleißigen Handwerkern und Mitarbeitern, die beim Umbau mitgewirkt haben, sowie unseren treuen Kunden für ihre Geduld“, sagt Christian Tews. „In der kommenden Woche erwartet unsere Kunden eine großen Verlosung, besonders günstige Angebote und ein Sektempfang am Montag.“

Qualität, Frische, Auswahl
Das Sortiment auf der rund 3.400 Quadratmeter großen Verkaufsfläche von famila umfasst rund 40.000 Artikel. Der Schwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. Die Obst- und Gemüseabteilung vermittelt Wochenmarktflair. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Convenience-Truhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. Und wer noch Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden.

Ein weiterer Höhepunkt im Frischeangebot sind die Verwöhntresen. Sie wurden im Zuge des Umbaus komplett erneuert. famila führt rund 400 Fleisch- und Wurstwaren, darunter exklusiv Rindfleisch der Marke Block House und Leckereien der ‚famila Hausfleischerei‘. Am Käse-Bedientresen können die Kunden aus rund 400 Käse-Sorten aus aller Welt wählen. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten sie gern quer durch das breite Sortiment.

Bis zu 10.000 Artikel des famila-Sortiments kommen von norddeutschen Herstellern – manche auch direkt aus der Region, wie beispielsweise Anklamer Fleisch- und Wurstwaren, Süßes von der Darßer Sanddorn-Manufaktur und Kaffee-Spezialitäten aus der Müritzer Kaffeerösterei.

In der neuen Marktbäckerei gibt es Brot- und Backwaren in großer Auswahl. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken. Weinliebhaber werden in der Weinabteilung mit über 650 deutschen und internationalen Spezialitäten fündig. Mehr als 900 Artikel quer durch das gesamte Sortiment gibt es zu Discountpreisen. Zudem gibt es viel Besonderes, zum Beispiel gluten- und laktosefreie Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, eine große Auswahl veganer Artikel und Produkte aus ökologischem Anbau.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine große Auswahl an Drogerieprodukten, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel. Der Getränkemarkt wurde in die Verkaufsfläche integriert. Die Leergutautomaten für Einweg- und Mehrweg-Pfandgut sind weiterhin direkt in der Mall zu finden.

Der Mit- und Umwelt zuliebe
Im Zuge des Umbaus wurden nicht nur Regale und alte Kühlmöbel ausgetauscht, sondern auch die Leuchtmittel. Die neue LED-Beleuchtung reduziert den Stromverbrauch. Ein Großteil der Kühlmöbel ist zudem mit Glastüren ausgestattet, so kann ebenfalls Energie eingespart werden. „Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema“, erklärt Christian Tews. „Das fängt beim Ladenbau an, geht über Alternativen zu Plastikverpackungen sowie regionale und Bio-Produkte im Sortiment und reicht bis zum Engagement für lokale Vereine und Einrichtungen.“

Serviceangebot
Das Team um Warenhausleiter Christian Tews besteht aus 67 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter vier Auszubildende. Das famila-Team ist montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr für die Kunden da. Sie stellen auch kalte Platten, Wurststräuße und Präsentkörbe nach Wunsch zusammen. An der Kasse können die Kunden mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto abheben. Neben den normalen Kassen gibt es zusätzlich drei Selfscanning-Kassen. Diese eignen sich insbesondere für den kleinen Einkauf