Das famila-Warenhaus in der Nikolaus-Otto-Straße in Trittau nimmt im März Arbeiten zur Modernisierung vor. Dabei werden neue Kassentische und ein neuer Servicetresen installiert. Bis Ostern wird außerdem ein Teil der Beleuchtung im Markt durch energiesparende LED-Lampen ersetzt.

Zugunsten des Einkaufskomforts der Kunden wird der neue Info-Tresen am Sonntag, 8. März 2015, eingebaut. Er bietet mehr Platz für Serviceleistungen wie den Ticketvorverkauf, den Postpoint, die Lottoannahme, Reklamationen und den Verkauf von Tabakwaren und Zigarettenspezialitäten. Ab April werden dort auch Fahrkarten des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) verkauft. „Wir freuen uns, den Trittauern endlich wieder eine Möglichkeit bieten zu können, ihre Fahrkarten im Ort zu lösen“, sagt famila-Warenhausleiter Philipp Albrecht.

Mitte März werden die neuen Kassen installiert. Der Umbau erfolgt bei laufendem Betrieb. „Wir ersetzen die Kassen nacheinander durch aktuelle Modelle“, erläutert Philipp Albrecht. „So wird es für unsere Kunden während des Umbaus kaum Einschränkungen geben.“ Die neuen Kassen sind flacher und ermöglichen das Abwiegen von Ware durch den Kassierer. Die Kunden müssen Obst und Gemüse dann nicht mehr in der Abteilung selbst abwiegen.

PDF-Download