Seit einigen Tagen gehen die Handwerker im famila-Warenhaus in Waren ein und aus: Die Verkaufsfläche wird bei laufendem Geschäftsbetrieb um 900 qm erweitert. Alle Abteilungen werden schöner, größer, übersichtlicher – die Eröffnung ist für den Sommer 2011 geplant.

Seit fast 20 Jahren ein beliebtes Einkaufsziel in Waren
Rund 3,2 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Umbau des 1991 eröffneten Warenhauses. Ziel ist es, den Kunden in Waren deutlich mehr Auswahl und jede Menge Service zu bieten. „Die Warener können sich auf ein großzügiges Einkaufscenter freuen, das dem modernen famila-Konzept entspricht“ so famila-Warenhausleiter Christopher Heinath. Die Verkaufsfläche wird nach dem Umbau rund 3.500 qm betragen und ist damit rund ein Drittel größer als bisher.

Umbauplan als Information für die Kunden
Zunächst haben die Handwerker eine Staubwand errichtet und den Getränkemarkt in ein Verkaufszelt verlagert. Im Anschluss folgte der Abriss des bestehenden Getränkemarktes. Dann können die Arbeiten an dem Erweiterungsbau beginnen, der nach der Fertigstellung mit der jetzigen Verkaufsfläche verbunden wird. Dazu Christopher Heinath: “Sicher werden wir unsere Kunden nicht völlig von den umfangreichen Umbaumaßnahmen verschonen können. Aber mein Verkaufsteam und ich werden unser Bestes geben, um ihnen das Einkaufen so angenehm wie möglich zu gestalten”. Damit die Kunden sich ein Bild von dem großen Umbau in ihrem famila-Warenhaus machen können, hängt im Eingangsbereich ein Übersichtsplan zu allen Baumaßnahmen aus.

Lichtdurchfluteter Eingangsbereich und neueste Technik
Auch von außen verändert das famila-Warenhaus in Waren sein Gesicht. Durch eine neue Alu-/Glasfassade fällt künftig viel Licht in den Eingangsbereich und sorgt für eine helle und einladende Atmosphäre. Die Mecklenburger Backstube wird neu platziert und um einen gemütlichen Cafébereich mit Innen- und Außensitzplätzen erweitert. Der Getränkemarkt wird in die Verkaufsfläche integriert, so dass die Kunden ihren Kauf von Wasser, Bier & Co ohne gesonderten Kassiervorgang gleich mit erledigen können. Der Blumenladen Wackerow gibt seinen Verkaufswagen im Außenbereich auf und zieht mit in den Eingangsbereich des famila-Hauses. Auch im Bereich der Haustechnik gibt es Neuerungen: Die gesamte Verkaufsfläche wird klimatisiert, damit bei allen Außentemperaturen entspannt eingekauft werden kann. Zudem werden eine umweltfreundliche Kälteanlage und eine neuartige Sprinkleranlage installiert.

Modern, frisch und übersichtlich
Auf der Verkaufsfläche werden alle Abteilungen dem aktuellen famila-Standard angepasst und mit einem modernen Farb- und Beleuchtungskonzept ausgestattet. Ein neues Design bekommen auch die famila-Verwöhntresen: Alle Thekenmöbel werden ausgetauscht und Böden und Wände farbig gefliest. Der Käsetresen wird sich künftig unmittelbar an den Fleischtresen anschließen. Die Kassenzone wird modernisiert und um 4 Selfscanning-Kassen erweitert. Neu gestaltet wird auch das famila-Servicecenter, so dass alle Post- und Lottoangelegenheiten entspannt und diskret abgewickelt werden können.

40.000 Artikel – die ganz große Auswahl
Durch den Umbau gibt es bald auch in Waren die ganze große Produktauswahl. Insgesamt umfasst das famila-Sortiment über 40.000 Artikel in allen Preislagen, davon 2.000 Bioprodukte und über 900 Discountprodukte in allen Warenbereichen aus dem „Billiger ist keiner“-Programm zum garantiert günstigsten Preis. Das Herzstück von famila ist der große Frischebereich: Über 400 Wurstsorten und mehr als 350 Käsespezialitäten werden mit fachkundiger Beratung angeboten. Unter der Eigenmarke Hofgut vertreibt famila Produkte mit besonderer Qualität in allen Sortimentsbereichen zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ergänzt wird das Angebot um die Weinfachabteilung „Schneekloth Weindepot“ mit über 650 verschiedenen Weinen. Neben all diesen kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

PDF-Download