Der Umbau bei famila in Gifhorn geht in großen Schritten voran. Das famila-Warenhaus wird im Innen- und Außenbereich modernisiert. Die Arbeiten werden bei laufendem Geschäftsbetrieb durchgeführt. Die Neueröffnung ist für Anfang Oktober vorgesehen.

Rund 1 Mio. Euro investiert das Kieler Handelsunternehmen in den Umbau. Die Arbeiten im Innenbereich haben bereits im April begonnen. Der Verkaufsraum wird modernisiert und mit einem neuen Farbkonzept ausgestattet, das den Einkauf künftig noch angenehmer und übersichtlicher machen wird. Ein neues Gesicht bekommen auch die famila-Verwöhntresen: Die Bedienungsbereiche werden erneuert und erhalten ein frisches Design. Die Textilabteilung wird ebenfalls modernisiert.

Auch im Außenbereich werden die Veränderungen zu sehen sein. So wird der komplette Eingangsbereich neu gestaltet und ein Glasdach sorgt für viel Licht. Die Glas-Alu-Fassade wird erneuert, so dass der gesamte Eingangsbereich heller und freundlicher wirkt. Der Eingang zum modernisierten Getränkemarkt befindet sich zukünftig neben dem Haupteingang.

Als neue Mieter in der Ladenpassage werden eine Apotheke und ein Blumenladen einziehen. Takko sowie das Schuhgeschäft Deichmann beenden ihre Umbauarbeiten der Verkaufsräume noch im September. Die Fläche der Heidebäckerei Meyer wird um einen Caféteria-Bereich erweitert und bietet dann Gelegenheit für eine kleine Verschnauf-pause vor oder nach dem Einkauf. Ergänzt wird das Angebot durch den Friseur Cut & Cash, den Tabak-/ Lottoshop Wolsdorff, die Reinigung ALFA sowie die Schneiderei Baturu.

Durch besonderen Service und überraschende Aktionen werden Warenhausleiter Karl-Heinz Knöfel und sein Team auch während der Umbauzeit alles dafür tun, um für die Kunden eine tolle Einkaufsat-mosphäre zu zaubern. Das famila-Warenhaus ist wie gewohnt montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr für die Kunden geöffnet.

PDF-Download