Das famila-Warenhaus im Luhepark in Winsen zählt zu den Finalisten im Branchenwettbewerb ‚Supermarkt des Jahres 2022‘ in der Kategorie für Filialisten bis 5.000 qm Verkaufsfläche. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung wurden am 4. Mai in Essen die Sieger gekürt. Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb wird von der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis und dem Food- und Genussmagazin Meine Familie & ich durchgeführt.

„Wir haben in unserer Kategorie als bester Markt in Norddeutschland abgeschnitten. Darauf sind wir sehr stolz!“, erklärt Warenhausleiter Torben Gedrath. Er hat den Markt federführend durch die Bewerbungsphase begleitet – vom Ausfüllen des Bewerbungsformulars bis zum Dreh eines Kurzfilms, der bei der Preisverleihung gezeigt wurde. „Die Auswahlkriterien sind umfangreich. Dass wir so gut abgeschnitten haben, ist eine tolle Teamleistung. Jeder und jede einzelne meiner Mitarbeiter trägt tagtäglich dazu bei, dass wir unseren Kunden ein besonders schönes Einkaufserlebnis ermöglichen können.“

Besonders gepunktet hat famila bei der Jury mit der Qualität und Frische an den Verwöhntresen, dem breiten Sortiment mit regionalen und internationalen Spezialitäten, den Services und der familiären Atmosphäre. Voller Energie geht es für Torben Gedrath und sein Team jetzt an das nächste Projekt: Noch in diesem Jahr soll das Warenhaus modernisiert werden.

Der Wettbewerb „Supermarkt des Jahres“ wird jährlich ausgeschrieben. Zahlreiche Märkte aus ganz Deutschland bewerben sich um den begehrten Preis. Nach einer Vorauswahl durch die Jury werden die besten Märkte nominiert und von Experten besucht und getestet. Außerdem wird eine Kundenbefragung durchgeführt, die ebenfalls mit in die Bewertung einfließt. Anhand der Ergebnisse werden jeweils drei Finalisten in den einzelnen Kategorien festgelegt, die zur großen Preisverleihung in Essen eingeladen werden.