Das famila-Warenhaus im Industrieweg in Westerland zählt zu den Finalisten im Branchenwettbewerb „Supermarkt des Jahres 2016“. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung wurden am 20. April in Bonn die Sieger gekürt. Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb wird von der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis und dem Food- und Genussmagazin Meine Familie & Ich durchgeführt.

sdj16_westerland_famila-3_web

„Es hat zwar nicht für die Auszeichnung in Gold gereicht, aber wir haben in unserer Kategorie als bester Markt in Norddeutschland abgeschnitten – darauf sind wir sehr stolz“, erklärt der stellvertretende Warenhausleiter Tobias Müller, der den Markt federführend durch die Bewerbungsphase begleitet hat. „Denn die Auswahlkriterien sind vielfältig und die Mitbewerber waren sehr stark.“ Besonders gepunktet hat famila bei der Jury mit den Bedientresen, der Sortimentsgestaltung, den Personalstrukturen und der Umsatzentwicklung. Und für das Westerlander famila-Team steht schon jetzt fest: Nächstes Jahr wollen sie unbedingt wieder mitmachen!

Der Wettbewerb „Supermarkt des Jahres“ wird jährlich ausgeschrieben. Bei einer Kundenbefragung beurteilen die Verbraucher ihren Markt. Die besten 100 Märkte gelangen in die nächste Bewerbungsrunde, in der eine Fach-Jury aus Handelsexperten und Redakteuren der Fachzeitschrift die nun eingereichten Bewerbungsmappen beurteilt. Es folgen Testkäufe der Jury in den Supermärkten, die in die engere Wahl kommen. Anhand dieser Ergebnisse werden jeweils drei Nominierte in den einzelnen Kategorien festgelegt, die dann zur großen Verleihung nach Bonn eingeladen werden.