Es sind die letzten Verkaufstage bei famila in der Industriestraße. Am Sonntag, 28. August, um 17 Uhr schließt das Warenhaus. Auf dem Grundstück entsteht ein Neubau, in dem famila, die Landbäckerei Puck und Das Futterhaus voraussichtlich Ende Mai 2017 große Neueröffnung feiern.

Erste Bauarbeiten in vollem Gange
Die ersten Pfeiler für den rückwärtigen Bereich des Neubaus stehen bereits. Im famila-Warenhaus läuft der Betrieb derweil weitestgehend normal weiter. Ab Montag werden das Warenhaus und das Zelt, in dem vorübergehend der Getränkemarkt untergebracht war, ausgeräumt. „Die Ware wird auf umliegende famila-Häuser verteilt“, erklärt Warenhausleiter Michael Holler. „So können die Kunden bis einschließlich Sonntag noch bei uns einkaufen.“

famila investiert ca. 10 Mio. Euro
Nach dem Ausräumen wird das Gebäude entkernt. Leuchtmittel, Tresen, Kühlmöbel etc. werden demontiert und das Zelt abgebaut. Ab dem 12. September erfolgen dann der Abriss und anschließend der Neubau. Mit einer Verkaufsfläche von 3.500 Quadratmetern wird das neue famila-Warenhaus rund 1.000 Quadratmeter größer als das alte. Der famila-Getränkemarkt wird in die Verkaufsfläche integriert, die Landbäckerei Puck richtet in der Mall eine neue Filiale mit deutlich größerem Cafébereich ein. Das Futterhaus zieht ebenfalls mit in den Neubau ein und wird vom Parkplatz aus durch einen separaten Eingang erreichbar sein. Neu hinzu kommen zudem ein Friseur und ein Blumenladen in der Mall. „Unsere Kunden dürfen sich schon jetzt auf ein völlig neues Einkaufserlebnis freuen“, verspricht Michael Holler.

Das Unternehmen
Die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG wurde 1974 in Kiel gegründet und gehört zur Bartels-Langness-Unternehmensgruppe. Mit rund 7.000 Mitarbeitern zählt famila-Nordost zu den größten Arbeitgebern der Region. Das famila-Warenhaus in Heiligenhafen wurde 1975 eröffnet und war damit das zweite von heute insgesamt 82 Warenhäusern im norddeutschen Raum.