Der veganfreundlichste Vollsortimenter heißt famila-Nordost. Die famila-Warenhäuser überzeugten im Ranking mit dem größten veganen Sortiment, der Eigenmarke ‚vegan leben‘ und der Kommunikation rund um das Thema.

Zum zweiten Mal hat die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt Lebensmitteleinzelhändler nach ihrer Veganfreundlichkeit bewertet. Unterstützt wird das Ranking vom VEBU (Vegetarierbund Deutschland). famila nahm erstmals teil – und überzeugte.

Die famila-Warenhäuser haben ein Stammregal mit veganen Produkte von Handelsmarken und der Eigenmarke ‚vegan leben‘. Weitere vegane Artikel finden sich zwischen der herkömmlichen Ware. Zur Kennzeichnung werden beispielsweise Fähnchen am Regal eingesetzt. Regelmäßig werden vegane Produkte im Handzettel beworben und Berichte rund um das Thema im Kundenmagazin ‚Hier leben‘ sowie online kommuniziert.

Einkaufsleiter Lars Malachewitz begleitet die stetige Weiterentwicklung des veganen Sortiments bei famila und freut sich sehr über den ersten Platz. „Die Ergebnisse des Benchmarkings zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, erklärt er. „Wir sind um eine sinnvolle Ausrichtung auf die Ess- und Lebensgewohnheiten von vegan lebenden Menschen bemüht. Daher hört bei uns das Angebot nicht bei Lebensmitteln auf, sondern umfasst auch Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel.“

Als eines der ersten Handelsunternehmen in Deutschland brachte Bartels-Langness, die Muttergesellschaft von famila, 2016 eine vegane Dachmarke auf den Markt. Mit ‚vegan leben‘ bietet famila einen umfassenden Lösungsansatz und eine schnelle Orientierung im Vegan-Sortiment. Die rund 150 Produkte müssen hohen Qualitätsansprüchen genügen und sind zu 100 Prozent vegan. Das garantiert bei allen Artikeln auch das vegane V-Label vom VEBU. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere vegane Produkte. „Auch Flexitariern und ernährungsbewussten Menschen kann ich empfehlen, die Produkte als Abwechslung in ihren Alltag einzubauen“, ergänzt Lars Malachewitz. Er sieht noch viel zu tun in puncto vegan. Künftig soll neben dem ‚vegan leben‘-Sortiment insbesondere die Online-Kommunikation ausgebaut werden.