In der kommenden Woche feiert das famila-Warenhaus in Uetersen seine Neueröffnung. Ca. 3,3 Mio. Euro wurden in die Modernisierung investiert. Die Kunden dürfen sich auf tolle Angebote und Aktionen freuen.

In der dreimonatigen Schließungszeit ist das famila-Warenhaus komplett entkernt und neu eingerichtet worden. Frische Farben, moderner Ladenbau und das umfangreiche Sortiment geben famila am Großen Sand ein völlig neues Gesicht. Nur der Fußboden erinnert noch an den alten Markt. Regale, Frischetresen und Beleuchtung wurden komplett ausgetauscht, der Getränkemarkt in die Verkaufsfläche integriert. „Auch die Technik im Hintergrund haben wir auf den neuesten Stand gebracht“, ergänzt Warenhausleiter Ralf Kalbitz. Es wurden eine Klimaanlage installiert und die Anlagen für Belüftung, Kühlung und Tiefkühlung erneuert. famila setzt zudem auf LED-Beleuchtung, um den Stromverbrauch zu reduzieren. „Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema“, erklärt Ralf Kalbitz. „Das fängt beim Ladenbau an, geht über regionale und Bio-Produkte im Sortiment und reicht bis zum Engagement für lokale Vereine und Einrichtungen.“

Im Eingangsbereich wurde ein neuer Fußboden verlegt. Bäcker Kolls hat seine Filiale modernisiert. Die Raucher-Lounge hat eine Lüftung erhalten. Zusätzlich zu den Sitzplätzen im Cafébereich gibt es nun auch draußen Sitzmöglichkeiten. Neu sind zudem die Leergutautomaten für Einweg- und Mehrwegpfandgut.

Qualität, Auswahl, Frische
Das Sortiment von famila umfasst rund 40.000 Artikel. Der Schwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. So beginnt der Rundgang durch den Markt mit der Obst- und Gemüseabteilung, die Wochenmarktflair vermittelt. Neben dem modernen Erscheinungsbild gibt es hier eine weitere Neuerung: Die Kunden müssen die Ware künftig nicht mehr selbst abwiegen. „Das Abwiegen erfolgt jetzt direkt an der Kasse“, erklärt Ralf Kalbitz. „Das war ein besonderer Wunsch vieler Kunden.“ Ein weiterer Höhepunkt im Frischeangebot sind die neuen Verwöhntresen. Es gibt Rindfleisch der Marke Block House, Leckereien der ‚famila Hausfleischerei‘, hausgemachte Frischkäsespezialitäten und vieles mehr.

Bis zu 8.000 Artikel des famila-Sortiments kommen von norddeutschen Herstellern – manche auch direkt aus der Region, wie beispielsweise Pralinen und Schokoladen von Daja Chocolate, Milch aus der Horsterei Meierei, Säfte aus Seestermühe und Kaffee von der Elmshorner Rösterei Cupbeans. Zudem gibt es mehr als 900 Artikel zu Discountpreisen, diverse gluten- und laktosefreie Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, eine große Auswahl veganer Artikel und Produkte aus ökologischem Anbau. Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila außerdem eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikeln.

Serviceangebot
Das Team um Warenhausleiter Ralf Kalbitz besteht aus 59 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter sechs Auszubildende. Das famila-Team ist montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr für die Kunden da. Sie stellen auch kalte Platten, Wurststräuße und Präsentkörbe nach Wunsch zusammen. Wer Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden. Der famila-Servicetresen ist zugleich Postpoint, Lottoannahmestelle und Vorverkaufsstelle für Tickets und Karten für rund 200.000 Events bundesweit. Darüber hinaus können die Kunden an der Kasse mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto abheben.