Morgen öffnet um 7 Uhr das famila-Warenhaus in Stade-Riensförde seine Türen. Ein Einkaufserlebnis mit modernsten Standards wartet auf die Kunden.

Bei famila, der Bäckerei Marciniak und im Blumenladen Frollein Eden wird bis zur letzten Minute gearbeitet. Hier werden noch Schilder aufgehängt, dort Produkte ins rechte Licht gerückt. Die Neueröffnung feiert famila mit tollen Angeboten, Gewinnspielen und Kinderschminken. Warenhausleiterin Irene Pichol und ihr Team sind voller Vorfreude darauf, dass es endlich losgeht.

Die 70 famila-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind größtenteils schon seit mehreren Wochen dabei, wurden in anderen famila-Häusern eingearbeitet und haben den Stader Markt mit eingerichtet. Auf 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert famila ein 40.000-Artikel starkes Sortiment. Die Gestaltung des Warenhauses ist großzügig, übersichtlich und farbenfroh. „Wir rollen für unsere Kunden zur Eröffnung einen roten Teppich aus“, verrät Irene Pichol. „Es war schön, zu sehen, wie sich die Regale nach und nach füllen und das Haus ein Gesicht bekommt. Dieses Warenhaus ist kein Supermarkt von der Stange. Wir haben uns im Vorhinein lange Gedanken gemacht, wie wir Sortiment und Service bestmöglich umsetzen können. Das Ergebnis ist jetzt erlebbar. Wir hoffen, dass unsere Kunden sich hier richtig wohlfühlen und wir ihre Einkaufsstätte Nummer 1 werden!“

Qualität, Frische, Vielfalt
Als Highlights sind die Frischebereiche hervorzuheben. Die Obst- und Gemüseabteilung ist als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Convenience-Truhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. An der Salatbar können sich die Kunden ihren verzehrfertigen Salat individuell zusammenstellen. Frisch gepressten Orangensaft gibt es direkt daneben. Wer noch Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden.

Mehr als 900 Artikel gibt es zu Discountpreisen. Zudem gibt es viel Besonderes, zum Beispiel gluten- und laktosefreie Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten, eine große Auswahl veganer Artikel und Produkte aus ökologischem Anbau. Bis zu 8.000 Artikel kommen von norddeutschen Herstellern – manche auch direkt aus der Region, wie beispielsweise die Chutneys von BySusann, Fruchtaufstriche von Ellen’s Lecker MamaLade aus Jork, Pasta aus der Stader Nudelschmiede und Skin Gin aus Steinkirchen.

In der Marktbäckerei gibt es Brot- und Backwaren in großer Auswahl. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken. In der Weinabteilung finden Weinliebhaber über 650 deutsche und internationale Spezialitäten. An den Bedientresen für Fleisch, Wurst und Käse gibt es auf ca. 20 Metern Länge eine große Auswahl und persönliche kompetente Beratung. Auch viel Selbstgemachtes findet sich hier. Die Empfehlung von Fachverkäuferin Melina Rolf: „Wir führen bis zu 20 verschiedene Frischkäsesorten. Dabei bieten wir auch immer wieder neue Sorten an. Alle Frischkäsezubereitungen werden jeden Morgen hier vor Ort frisch hergestellt.“

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Überlegt geplant
Bei der Gestaltung des famila-Warenhauses wurde auch bewusst auf die Interessen von jungen Familien, älteren Menschen und Menschen mit Behinderung geachtet. So gibt es beispielsweise spezielle Einkaufswagen, eine behindertengerechte Toilette und viele Produkte in kleinen Portionsgrößen. Pkw-Stellplätze für Menschen mit Behinderung und Eltern mit Kind befinden sich in Eingangsnähe. Das gesamte Warenhaus ist barrierefrei zugänglich.