Am Mittwoch um 7 Uhr öffnet famila in Schleswig seine Türen. In der Friedrich-Ebert-Straße wartet ein Warenhaus modernsten Standards auf die ersten Kunden.

famila investiert rund 7 Mio. Euro
Vor neun Monaten starteten die Bauarbeiten. Sieben Millionen Euro investierte das Unternehmen in eine Verkaufsfläche von 3.000 Quadratmetern. Die Außenfassade passt sich mit norddeutschem Rotklinker und Glas gut in das Stadtbild ein. Innen überzeugt das Haus durch eine übersichtliche und farbenfrohe Gestaltung. „Das Wichtigste ist, dass sich unsere Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont Warenhausleiter Rüdiger Marzahl. „Mit tollen Farben, Licht, modernem Ladenbau und viel Platz in den Gängen schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen. Wir freuen uns schon sehr, unser schönes Haus endlich den Kunden präsentieren zu können.“

Die 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind größtenteils schon seit Monaten dabei und haben das Haus mit eingerichtet. „Ein neues Haus zu eröffnen, ist immer etwas Besonderes“, erklärt Rüdiger Marzahl. „Alle müssen an einem Strang ziehen, damit all die kleinen und großen Hürden der Startphase im ersten Anlauf genommen werden können – das schmiedet zusammen. Außerdem ist es schön zu sehen, wie sich die Regale nach und nach füllen und das Haus ein Gesicht bekommt.“

In der Mall ist die Bäckerei Meesenburg mit einem Cafébereich für drinnen und draußen vertreten. Außerdem finden die Kunden hier einen Postpoint, eine Lottoannahmestelle und einen Getränkemarkt.

Aktiv für die Umwelt und die Region
Mehrere Handwerksbetriebe aus der Region waren in den letzten Wochen und Monaten auf der famila-Baustelle im Einsatz. „Traditionell setzen wir auf das Fachwissen und Können der Handwerker vor Ort“, erläutert Rüdiger Marzahl. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir so am verlässlichsten bauen können. Und wir sichern Arbeitsplätze und Kaufkraft in der Heimat. Beim Schnack mit den Handwerkern habe ich schon den einen oder anderen guten Tipp bekommen.“

Das Schleswiger famila-Haus ist in energiesparender und umweltfreundlicher Bauweise errichtet worden. Die eingesetzten Baustoffe sind gesundheits- und umweltverträglich, haben eine hohe Lebensdauer und stammen vorrangig aus der Region. Kühlmöbel mit Glastüren und Tiefkühltruhen mit verglasten Schiebedeckeln sorgen für einen reduzierten Stromverbrauch in den Frischebereichen. Der Markt ist darüber hinaus mit energiesparender LED-Lichttechnik ausgestattet. Die Abwärme aus den Kälteanlagen wird in den Heizkreislauf eingespeist und sinnvoll verwertet. Damit setzt das Unternehmen auf eine umweltfreundliche Alternative zur klassischen Energieversorgung.

Über 40.000 verschiedene Artikel
Das Sortiment umfasst mehr als 40.000 Artikel. Feinkost- und Bioprodukte, Spezielles für Allergiker, aber auch rund 900 Artikel zu Discount-Preisen sind im Angebot. Ein Sortimentsschwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. Die Obst- und Gemüseabteilung ist als Themenwelt angelegt und bietet Wochenmarktflair. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Conveniencetruhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. An den Bedientresen werden 400 Wurstsorten und rund 400 Käsespezialitäten mit fachkundiger Beratung angeboten. Hier steht das Selbstgemachte klar im Vordergrund. Brot- und Backwaren zu günstigen Preisen gibt es im Backshop. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken.

In allen Bereichen werden regionale Produkte präsentiert. „Die Menschen haben Vertrauen zu den Produzenten aus ihrer Heimat. Obst und Gemüse, Eier und Honig beziehen wir daher gern von Lieferanten direkt vor Ort. Aber auch andere Schleswiger Spezialitäten wie Asgaard Bier oder Produkte vom Bio-Hof Bunde Wischen haben wir gelistet“, erläutert Rüdiger Marzahl.

Der Getränkemarkt umfasst 250 Quadratmeter. An zwei Leergutautomaten kann das Einweg- und Mehrweg-Pfandgut hier komfortabel und zügig zurückgegeben werden. In der Weinabteilung finden Weinliebhaber über 650 deutsche und internationale Spezialitäten.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Entspanntes Einkaufen von Beginn an
Auf dem Parkplatz stehen den Kunden knapp 200 Parkplätze zur Verfügung. Die Stellplätze liegen mit einer Breite von 2,60 Metern über der Norm und ermöglichen ein bequemes Ein- und Aussteigen. Eltern-Kind-Parkplätze und Stellplätze für Menschen mit Behinderung sind gesondert ausgewiesen.

Serviceleistungen für ein echtes Einkaufserlebnis
„Für einen zeitsparenden Einkauf stehen in der Kassenzone vier Selfscanning-Kassen bereit“, erklärt Rüdiger Marzahl. „Diese Form des Kassierens erfreut sich in vielen anderen famila-Warenhäusern bereits größter Beliebtheit.“ Zudem können sich die Kunden an der Kasse mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto auszahlen lassen. Viele weitere Serviceleistungen wie Ticketverkauf, Partyservice, Einpackservice und Taxiruf stehen den Kunden zur Verfügung.

Tolle Angebote
Das famila-Warenhaus hat montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Zur Neueröffnung wird ein großer famila-Sonderhandzettel mit besonders attraktiven Angeboten an die Haushalte im Umkreis verteilt. „Wir freuen uns auf unsere neuen Kunden. Und der Blick in den Briefkasten lohnt sich auf jeden Fall“, betont famila-Warenhausleiter Rüdiger Marzahl.

PDF-Download