Morgen öffnet das neue famila-Warenhaus in Reinfeld seine Türen. In der Barnitzer Straße im Gewerbegebiet an der Autobahn wartet ein Warenhaus modernsten Standards auf die Kunden. Der angegliederte Aldi-Markt, die Shops und der Bäcker Knaack eröffnen zeitgleich.

famila investierte 12 Mio. Euro
Vor elf Monaten starteten die Bauarbeiten. 12 Millionen Euro investierte das Unternehmen insgesamt in den Gebäudekomplex. famila erhielt eine Verkaufsfläche von 3.400 Quadratmetern. Im Innern überzeugt der Markt durch eine übersichtliche und farbenfrohe Gestaltung. „Das Wichtigste ist, dass sich die Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont Warenhausleiter Oliver Wagner. „Mit tollen Farben, modernem Lichtkonzept und Ladenbau und viel Platz in den Gängen schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen. Mein Team und ich freuen uns schon, unser schönes Haus endlich allen präsentieren zu können.“

Attraktiver Mieter-Mix
Ein buntes Angebot an Mietern und Dienstleistungen rundet das Angebot um famila herum ab. Im rechten Teil des Gebäudes befindet sich ein Aldi-Markt, der durch einen separaten Eingang erreichbar ist. In der famila-Mall gibt es an der Information eine Lottoannahmestelle, einen Postpoint und die Shops von Frisör Klier, dem Blumenladen Johannsen, der Apotheke Imme Schröder und des Schusters mit Schlüsseldienst und Reinigungsannahme Acay. Darüber hinaus gibt es einen Geldautomaten der Sparkasse Holstein. Die Bäckerei Knaack hat einen Verkaufstresen und ein Café mit zahlreichen Sitzplätzen drinnen und draußen eingerichtet. Vor dem Warenhaus steht der Imbiss „190 Grad“.

Aktiv für die Umwelt
Das Reinfelder famila-Haus ist in energiesparender und umweltfreundlicher Bauweise errichtet worden. Kühlmöbel mit Glastüren sorgen für einen reduzierten Stromverbrauch in den Frischebereichen. Der Markt ist darüber hinaus mit energiesparender LED-Lichttechnik ausgestattet. Die Abwärme aus den Kälteanlagen wird in den Heizkreislauf eingespeist und sinnvoll verwertet. Damit setzt das Unternehmen auf eine umweltfreundliche Alternative zur klassischen Energieversorgung.

Der Region eng verbunden
Zahlreiche Handwerksfirmen aus der Region waren im Einsatz, um den Gebäudekomplex zu errichten und auszubauen. „Traditionell setzen wir auf das Fachwissen und Können der Handwerker aus der Region“, erläutert Oliver Wagner. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir so am verlässlichsten bauen können. Und wir sichern Arbeitsplätze und Kaufkraft in der Heimat. Beim Schnack mit den Handwerkern habe ich auch schon den einen oder anderen guten Tipp bekommen.“

Auch im Sortiment spiegelt sich die Regionalität wider. In fast allen Warenbereichen werden regionale Produkte angeboten. So gibt es zum Beispiel Kartoffeln und Eier vom Hof Burmeister, Honig von der Imkerei Gebhardt und Richies-Säfte von Getränke Stapelfeldt aus Mölln.

Über 40.000 verschiedene Artikel
famila bietet in allen Warenbereichen eine große Produktvielfalt, die von Premiumartikeln bis zu den rund 900 Discount-Produkten aus dem „Billiger ist Keiner“-Programm reicht. Das Herzstück des Marktes sind die Frischebereiche. Die Obst- und Gemüseabteilung ist als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt. Ob exotisch oder aus der Region, pur oder in den Convenience-Truhen küchenfertig zum Mitnehmen – die Auswahl ist groß. An den Bedientresen werden 400 Wurstsorten und Fleischwaren und rund 400 Käsespezialitäten mit fachkundiger Beratung angeboten. Auch viel Selbstgemachtes findet sich hier. Darüber hinaus gibt es bei famila ein umfangreiches Bio-Sortiment, Feinkostprodukte und spezielle Sortimente für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Entspanntes Einkaufen von Beginn an
Im Außenbereich stehen den Kunden rund 250 Pkw-Stellplätze für die Dauer ihres Einkaufs zur Verfügung. Sie liegen mit einer Komfortbreite von 2,80 Metern deutlich über der Norm und ermöglichen ein bequemes Ein- und Aussteigen. Etwa 100 der 250 Stellplätze werden zudem überdacht, sodass die Einkäufe auch bei schlechtem Wetter bequem verstaut werden können. Außerdem wird voraussichtlich Mitte November auch eine Haltestelle des Anruf-Sammel-Taxis (AST) der HVV vor famila eingerichtet.

Serviceleistungen für ein echtes Einkaufserlebnis
Das Team im neuen famila-Warenhaus um Warenhausleiter Oliver Wagner besteht aus 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und drei Auszubildenden. Die Öffnungszeiten sind besonders kundenfreundlich: Von montags bis samstags kann von 7 bis 21 Uhr eingekauft werden. Als ein Service-Highlight wurden in der Kassenzone vier Self-Scanning-Kassen installiert. „Diese Form des Kassierens erfreut sich in vielen anderen famila-Warenhäusern bereits größter Beliebtheit“, ergänzt Oliver Wagner. Zudem können die Kunden an der Kasse mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto abheben. Viele weitere Serviceleistungen wie Ticketverkauf, Partyservice, Einpackservice und Taxiruf stehen den Kunden zur Verfügung.

Tolle Angebote zur Eröffnung
Zur Neueröffnung wird ein famila-Sonderhandzettel mit besonders attraktiven Angeboten an die Haushalte im Umkreis verteilt. „Wir freuen uns auf unsere Kunden“, sagt Oliver Wagner. „Und der Blick in den Briefkasten lohnt sich auf jeden Fall!“