In dieser Woche feiert das famila-Warenhaus in Nortorf seine Neueröffnung nach erfolgreichem Umbau. Für ca. 6 Millionen Euro wurde es bei laufendem Betrieb erweitert und modernisiert.

Eine neue Fassade, mehr Fläche und im Inneren komplett modernisiert: famila im Timmasper Weg ist kaum wiederzuerkennen. Die Kunden dürfen sich auf ein völlig neues Einkaufserlebnis freuen.

Mit frischen Farben, modernem Ladenbau und einem erweiterten Sortiment überzeugt famila auf der 3.200 qm großen Verkaufsfläche. Das 40.000 Artikel starke Sortiment wurde insbesondere um vegetarische, vegane und Feinkostprodukte erweitert. Zudem gibt es viele Produkte aus der Region, zum Beispiel gut2 Mineralwasser aus Aukrug, Holstein Kaffee aus Neumünster und Honig der Imkerei Stohn aus Flintbek. Der Sortimentsschwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. So beginnt der Rundgang durch den Markt mit der Obst und Gemüseabteilung, die Wochenmarktflair vermittelt. Mit 240 Quadratmetern ist sie etwa dreimal so groß wie vor dem Umbau. Das Highlight: Eine Salatbar, an der sich die Kunden einen bunten Salat individuell zusammenstellen können. Ein weiteres Highlight im Warenhaus sind die Verwöhntresen. Die Fleischerei wurde komplett erneuert. Der neue Käsetresen ist doppelt so lang wie der alte. So können jetzt mehr Sorten Käse und hausgemachte Frischkäse-Spezialitäten angeboten werden.

Stefan Sprung leitet das Warenhaus bereits seit 2007. Während die Fachkräfte in der 13-monatigen Bauzeit rund um das Gebäude und hinter den mit Folie abgedeckten Bereichen neu und umbauten, waren sein Team und er weiterhin für die Kunden da. „Meine Mitarbeiter haben super mitgezogen“, sagt er. „Ihnen und allen beteiligten Handwerkern und Bauarbeitern gilt mein besonderer Dank.“ Das Feedback der Kunden auf den neuen Markt ist bislang durchweg positiv. Für die Arbeit auf der nun größeren Verkaufsfläche wurden bzw. werden ca. zehn neue Mitarbeiter eingestellt. Stefan Sprung hat ein klares Ziel: „Mit dem Sortiment, der Warenpräsentation und unseren Aktionen wollen wir herausstellen, dass wir der beste Anbieter vor Ort sind. Hier lässt es sich entspannt und abwechslungsreich einkaufen!“

Deshalb befindet sich die Leergutannahme jetzt auch in der Mall. Dort gibt es zudem einen weiteren Zugang zum Markt, der sich für den schnellen Getränkeeinkauf empfiehlt. Denn der Getränkemarkt wurde im Zuge des Umbaus in die Verkaufsfläche integriert. In der Mall, jeweils mit zusätzlichem Zugang vom Parkplatz aus, befinden sich außerdem die Filiale der Bäckerei Tackmann mit großem Cafébereich, ein Geldausgabeautomat der Volksbank und neu der Blumenladen Jessi’s Blumentraum. Am famila-Servicetresen gibt es eine Lottoannahmestelle und Postdienstleistungen.

Erst vor einer Woche wurde der Parkplatz vor dem Warenhaus fertiggestellt. 190 Stellplätze wurden in einer Komfortbreite von mindestens 2,70 Metern angelegt, das sind ca. 80 mehr als vor dem Umbau. Für etwa 80 Stellplätze sowie den Fußgängerweg zum Warenhaus wird im Januar eine Überdachung installiert. Für Menschen mit Behinderung und Eltern mit Kindern wurden eingangsnah extra-breite Stellplätze eingerichtet.

In den nächsten Wochen wird noch eine Ladenfläche links vom Haupteingang ausgebaut. Dort zieht voraussichtlich im Frühjahr 2017 das Moin Moin Döner & Pizza Haus ein, das sich gegenwärtig neben famila, direkt an der Itzehoer Straße befindet. Das alte Gebäude weicht anschließend weiteren Stellplätzen für die famila-Kunden.

Zur Neueröffnung erwarten besonders attraktive Angebote die Kunden. Das Warenhaus hat von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Als Highlight gibt es eine Verlosung mit einem Motorroller als Hauptgewinn. „Mitmachen ist ganz einfach: Coupon im Handzettel ausfüllen und bei uns im Markt in die Losbox werfen“, erklärt Stefan Sprung.