Am 5. März 1975 wurde in der Industriestraße in Heiligenhafen das zweite von heute insgesamt 82 famila-Warenhäusern eröffnet. In dieser Woche feiert famila in Heiligenhafen seinen 40. Geburtstag. Mit verschiedenen Aktionen möchten sich Warenhausleiter Michael Holler und sein Team für die langjährige Treue ihrer Kunden bedanken. Sie dürfen sich auf tolle Überraschungen im Markt freuen!

Einkaufen mit Wohlfühlatmosphäre
Das famila-Warenhaus in Heiligenhafen zeichnet sich durch Regionalität, Auswahl, individuellen Service und vielfältige Aktionen aus. 60 Mitarbeiter sind montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr und in der Saison zudem sonntags von 11 bis 17 Uhr für die Kunden da.

Das Sortiment umfasst über 40.000 Artikel in allen Preislagen, davon 2.000 Bioprodukte, 8.000 regionale Produkte von über 400 norddeutschen Herstellern und über 900 Discountprodukte. Das Herzstück von famila sind die großen Bedientresen: Über 400 Wurstsorten und mehr als 400 internationale Käsespezialitäten werden mit fachkundiger Beratung angeboten. Ergänzt wird das Angebot um die Weinfachabteilung („Schneekloth Weindepot“) mit über 650 verschiedenen Weinen. Darüber hinaus bietet famila auch eine Auswahl an Haushalts- und Schreibwaren, Drogerie-Artikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikeln.

Beliebtes Einkaufsziel für die ganze Familie
1974 eröffnete in Eutin das erste famila-Warenhaus. famila-Nordost expandierte dann zunächst in Ostholstein. In den Folgejahren entstanden Märkte in weiteren Landesteilen Schleswig-Holsteins, verstärkt im Kieler Raum. Bis 1990 waren es 21 famila-Standorte, davon einer in Hamburg. Mit der Wende erweiterte sich das Vertriebsgebiet gen Osten. Heute gibt es 12 Märkte in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. In ganz Norddeutschland betreibt famila-Nordost gegenwärtig 82 Warenhäuser und zählt mit rund 7.000 Mitarbeiter/innen und 500 Auszubildenden zu den bedeutendsten Arbeitgebern.

PDF-Download