Das Kieler Ostufer muss ca. fünf Monate auf ein famila-Warenhaus verzichten: Wegen der Bauarbeiten schließen das Warenhaus und die angegliederten Geschäfte in der Schönkirchener Straße nach Silvester bis voraussichtlich Ende Mai. Die Tankstelle und der Postpoint bleiben geöffnet, famila richtet einen Lieferservice ein. Das Unternehmen investiert an dem Standort ca. 12 Mio. Euro in die Modernisierung und Erweiterung.

Seit Januar 2022 wird bereits auf dem benachbarten Grundstück gebaut. Das alte Ballies-Gebäude wurde abgerissen. Nach aufwendigen Erdarbeiten ist ein Neubau entstanden, in dem voraussichtlich Anfang März die Filiale von Das Futterhaus, die sich bislang im famila-Eingangsbereich befindet, sowie ein dm-Drogeriemarkt eröffnen.

Schließung von Anfang Januar bis Ende Mai 2023
Auch am Bestandsgebäude von famila und Aldi sind die Bauarbeiten schon in vollem Gange. Die umfassenden Arbeiten machen es erforderlich, die Geschäfte vorübergehend zu schließen. „Die Schließung ist erforderlich, um die Umbauzeit und die Kosten im Rahmen zu halten“, erklärt famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Den Betrieb aufrechtzuhalten, hätte auch immense Einschränkungen für unsere Kunden und unser famila-Team bedeutet – das möchten wir ihnen ersparen.“

Neu: Lieferservice und Postpoint im Container
Damit die famila-Kundinnen und -Kunden nicht gänzlich auf ihr Warenhaus verzichten müssen, wird ein Lieferservice angeboten. Die Lieferung erfolgt im Umkreis von bis zu 10 Kilometern um das famila-Warenhaus. Online unter www.famila-nordost.de/lieferservice/kiel-dietrichsdorf oder per Bestellzettel im Post-Container können die Bestellungen aufgegeben werden. In dem Container auf dem famila-Gelände werden ab 10. Januar die Dienstleistungen des Postpoints sowie die Lottoannahme angeboten. Geöffnet ist von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.

Modernisierung von famila & Co.
Die famila-Verkaufsfläche wird modernisiert, der Getränkemarkt darin integriert, die Mall umgestaltet, Aldi vergrößert, die Stellplatzanlage neu asphaltiert und die Ausfahrt um eine Spur, einen Rechtsabbieger, verbreitert. Für die 77 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die famila-Geschäftsführung und der Betriebsrat gemeinsam einen Interessensausgleich und Sozialplan entwickelt, um die Schließungszeit im Sinne aller Beteiligten so gut es geht zu überbrücken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zum Teil in anderen famila-Häusern weiterbeschäftigt.

Das famila-Team ist schon jetzt voller Vorfreude auf die Arbeit im modernisierten Warenhaus. „Ab Anfang Mai werden wir hier wieder an Bord sein und die neue und moderne Verkaufsfläche mit Ware bestücken und mit Leben füllen“, sagt Warenhausleiterin Marlies Voß. „Unsere Kundinnen und Kunden werden sich hier richtig wohlfühlen! Wir haben uns im Vorhinein lange Gedanken gemacht, was wir an Sortiment und Service besser machen können.“ So werden die einzelnen Abteilungen neu angeordnet und alles gemäß dem aktuellen famila-Konzept mit frischen Farben und breiten Gängen gestaltet.

Bis zum 30. Dezember bleibt das famila-Warenhaus in Kiel-Dietrichsdorf wie gewohnt von 7 bis 20 Uhr geöffnet, am 31. Dezember ist es von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Die Tankstelle wird auch während der famila-Schließung geöffnet bleiben. Das nächstgelegene famila-Warenhaus in Elmschenhagen hat montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr geöffnet.