Morgen um 7 Uhr öffnet das neue famila-Warenhaus am Haart erstmals seine Türen. Direkt neben dem alten Gebäude wartet nun ein Warenhaus modernsten Standards auf die Kunden. Die angegliederten Geschäfte eröffnen zeitgleich.

famila investiert in Innenausbau und moderne Ladengestaltung
Die Außenfassade passt sich mit norddeutschem Rotklinker und Glas gut in das Stadtbild ein. Innen überzeugt das Haus durch eine übersichtliche und farbenfrohe Gestaltung. „Das Wichtigste ist, dass sich unsere Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont Warenhausleiter Björn Marzahl. „Mit tollen Farben, Licht, modernem Ladenbau und viel Platz in den Gängen schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen. Wir freuen uns sehr, unser schönes Haus endlich den Kunden präsentieren zu können.“ Die Gesamtinvestitionssumme für den Neubau beträgt 9 Mio. Euro.

Logistische Herausforderung
Die Einrichtung des neuen Marktes erfolgte während der Betrieb im alten Markt wie gewohnt weiter lief. Das Team um Björn Marzahl erhielt dafür Unterstützung aus anderen Häusern. Zuletzt wurden die Produkte in die Regale eingeräumt. Einige Waren wurden aus dem alten Markt umgelagert. „Die Arbeiten dauerten bis zur letzten Minute“, sagt Warenhausleiter Björn Marzahl. „Die pünktliche Fertigstellung ist eine großartige Leistung aller Beteiligten! Mein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern genauso wie den vielen Handwerkern.“

Alles unter einem Dach
In der Mall des neuen Warenhauses eröffnen das Reisebüro Zabel, Bäcker Tackmann, der Friseur FON, das Schmuckgeschäft Engelhardt, der Blumenshop Grewe, die Reinigung Bechstein mit dem Schuh- und Schlüsseldienst Becker, der Geldautomat der Sparkasse Südholstein sowie der Tabak- und Lottoshop Schmahl ihre Shops. „Wir bieten unseren Kunden weiterhin einen bunten Mietermix unter einem Dach“, sagt famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Mit dem neuen Komplex sichern wir Arbeitsplätze und stärken den Störpark als beliebtes Einkaufszentrum für Neumünsteraner und Menschen aus dem Umland.“

Senioren- und behindertengerechte Gestaltung
Bei der Gestaltung des neuen Warenhauses wurde bewusst auf die Interessen von älteren Menschen und Menschen mit Behinderung geachtet. Im vergangenen Jahr hatte sich Björn Marzahl mit dem Seniorenbeirat der Stadt Neumünster ausgetauscht. Wo möglich, wurden ihre Wünsche und Bedarfe berücksichtigt. So gibt es beispielsweise spezielle Einkaufswagen, eine Ruhezone mit zwei Sitzgelegenheiten im Markt, eine behindertengerechte Toilette und viele Produkte in kleinen Portionsgrößen. In der neuen Kassenzone wurden zwischen allen Kassen extra breite, rollstuhlgerechte Durchgänge geschaffen. Pkw-Stellplätze für Menschen mit Behinderung und Eltern mit Kind befinden sich in Eingangsnähe.

Die ganz große Auswahl
Das rund 40.000 Artikel starke Sortiment wurde optimiert und präsentiert sich in allen Bereichen ansprechender und moderner. Mehr als 900 Artikel zu Discountpreisen und rund 2.000 Produkte aus ökologischem Anbau sind hier zu finden. Ein Sortimentsschwerpunkt liegt auf den Frischebereichen. Die Obst- und Gemüseabteilung ist als Themenwelt angelegt und vermittelt Wochenmarktflair. Das Angebot reicht vom exotischen Obst bis hin zu Trockenfrüchten der Firma Kluth aus Henstedt-Ulzburg, Holstein Kaffee aus der Kaffeerösterei Neumünster oder Früchtemeer Konfitüren aus der Manufaktur in Wankendorf.

Darüber hinaus gibt es bei famila ein umfangreiches Sortiment an vegetarischen und veganen Artikeln, Feinkostprodukte und spezielle Sortimente für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten. An den Bedientresen werden 400 Wurstsorten und rund 400 Käsespezialitäten mit fachkundiger Beratung angeboten. Hier steht das Selbstgemachte klar im Vordergrund. Neu ist ein Backshop in der Ladenmitte, in dem mehrmals täglich Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken werden.

Neben all den kulinarischen Leckereien bietet famila auch eine Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Printmedien, CDs/DVDs, Drogerieartikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel.

Serviceleistungen für ein echtes Einkaufserlebnis
Mit 5.300 Quadratmetern Verkaufsfläche ist das neue Warenhaus genauso groß wie das alte. Im Außenbereich stehen rund 820 kostenlose Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Die Komfortbreite von 2,80 Metern ermöglicht ein bequemes Ein- und Aussteigen sowie Verstauen der Einkäufe. Als Service-Highlight wurden in der Kassenzone vier Selfscanning-Kassen installiert. „Diese Form des Kassierens erfreut sich in vielen anderen famila-Warenhäusern bereits größter Beliebtheit“, weiß Björn Marzahl. Zudem können die Kunden an der Kasse mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld kostenlos von ihrem Konto abheben. Viele weitere Serviceleistungen wie Postannahme, Ticketverkauf, Partyservice, Einpackservice und Taxiruf stehen den Kunden zur Verfügung.

Aktiv für ein gesundes Klima und eine bessere Umwelt
Als energiesparende und umweltfreundliche Maßnahme wurde beispielsweise LED-Beleuchtung eingesetzt. Die Kühlmöbel wurden mit Glastüren ausgestattet. Außerdem gibt es eine Anlage zur Wärmerückgewinnung.

Tolle Angebote zur Eröffnung
Zur Neueröffnung wird ein famila-Sonderhandzettel mit besonders attraktiven Angeboten an die Haushalte im Umkreis verteilt. „Der Blick in den Briefkasten lohnt sich auf jeden Fall!“, sagt Björn Marzahl.