Heute starten in der Silostraße die Bauarbeiten für ein neues Fachmarktzentrum in Anklam. Die Kosten für den Bau auf dem ca. 6.000 Quadratmeter großen Gelände neben dem famila-Warenhaus betragen rund 2,2 Millionen Euro. Die Neueröffnung ist im Herbst dieses Jahres geplant.

Ab April rollen die Bagger
Der „Erste Spatenstich“ erfolgte heute Vormittag durch Anklams Bürgermeister Michael Galander und famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz – der Startschuss für die Bauarbeiten ist gesetzt. Alte Steine werden entfernt, Entwässerungsleitungen verlegt und schließlich das Gebäude mit einer Gesamtverkaufsfläche von rund 2.000 qm errichtet. Vor dem neuen Komplex entstehen 80 zusätzliche Pkw-Stellplätze.

Bunter Mieter-Mix
Entstehen sollen eine etwa 800 qm große Filiale des Drogeriefachmarktes dm und eine Filiale des Textildiscounters Kik mit einer Verkaufsfläche von knapp 650 qm. Für eine weitere Handelsfläche von ca. 400 qm wird gegenwärtig noch nach einem geeigneten Mieter gesucht. „Das neue Fachmarktzentrum wird unseren Standort noch attraktiver machen“, erklärt famila-Warenhausleiterin Walburga Beyer. „Getreu dem Motto ‚Alles unter einem Dach‘ ergänzen bereits diverse kleinere Shops in der Mall unseres Warenhauses und Takko und Deichmann nebenan das Angebot. Durch den Bau des Fachmarktzentrums runden wir dieses Angebot noch ab. Wir können unseren Kunden durch die neuen Mieter ein noch vielfältigeres und tieferes Sortiment bieten.“

Bürgermeister begrüßt das Vorhaben
Bürgermeister Michael Galander begrüßte ausdrücklich das Vorhaben der famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG am Standort Anklam. Zum einen verschwinde damit ein über die Jahre unansehnliches Grundstück in der Hansestadt, aber vor allem erweitere man damit das Gesamtangebot im Einkaufszentrum „Am Hafen“ und erhöhe damit die ohnehin schon große Attraktivität des EKZ nochmals nachhaltig. Für die Hansestadt Anklam ist das gesamte EKZ auch von großer Bedeutung für den künftigen Umbau der Innenstadt, sind doch von dort nur kurze Wege bis in die wiederzubelebende Innenstadt zurück zu legen. „Wer im EKZ Hafen einkaufen geht, ist praktisch schon im Zentrum von Anklam. Davon werden auch alle Unternehmen und Händler im Stadtzentrum in der Zukunft profitieren“, zeigte sich Bürgermeister Galander überzeugt. Besonders freute sich der Bürgermeister auch über die zusätzlichen Arbeitsplätze, die bei den Neumietern im Fachmarktzentrum von famila entstehen werden.

Das Unternehmen famila-Nordost
Die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG wurde 1974 in Kiel gegründet und ist ein Tochterunternehmen des inhabergeführten Großhandelshauses Bartels-Langness. famila-Nordost betreibt gegenwärtig 82 Warenhäuser im Norden Deutschlands. Mit rund 7.000 Mitarbeitern und 400 Auszubildenden zählt das Unternehmen zu den größten Arbeitgebern der Region. Das famila-Warenhaus in Anklam hat eine Verkaufsfläche von rund 3.200 qm und beschäftigt 89 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.