In dieser Woche starten in der Preetzer Straße in Kiel-Elmschenhagen die Bauarbeiten. Bis Sommer 2016 soll das famila-Warenhaus erweitert und umfassend modernisiert werden. Die Baukosten betragen rund 5 Millionen Euro.

Ziel ist es, das famila-Warenhaus hinsichtlich Einkaufskomfort und Angebot zu optimieren. „Unsere Kunden können sich auf ein echtes Einkaufserlebnis freuen, das dem aktuellen famila-Konzept entspricht: breite Gänge, niedrige Regale und ein modernes Erscheinungsbild“, erläutert Warenhausleiter Adrian Stern. „Der Umbau findet bei laufendem Betrieb statt, sodass weiterhin jeden Tag bei uns eingekauft werden kann. Unsere Kunden werden das gewohnte Sortiment vorfinden und die bekannten Mitarbeiter antreffen. Mein Team und ich werden unser Bestes geben, um ihnen auch während der Bauarbeiten den Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten.“

Neuer Parkplatz bis zum Sommer
Zunächst soll der Parkplatz vor famila vergrößert und neu gestaltet werden. Gut 200 Stellplätze in einer Komfortbreite von 2,70 Metern werden den Kunden für ein bequemes Ein- und Aussteigen und ein sicheres Verladen der Einkäufe zur Verfügung stehen. Eingangsnah werden Parkplätze für Menschen mit Behinderung und für Eltern mit Kindern eingerichtet.

An- und Umbau bis zum Ende dieses Jahres
Im zweiten Schritt wird das bestehende Gebäude erweitert. Der zweistöckige Anbau erfolgt in Richtung Preetzer Straße. Das Obergeschoss schafft Platz für moderne Sozialräume für die 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Erdgeschoss wird die famila-Verkaufsfläche durch den Anbau um ca. 400 qm vergrößert.

Alles unter einem Dach
Im letzten Bauabschnitt wird der Eingangsbereich versetzt und verschönert. Große Glasflächen werden eine helle und einladende Atmosphäre schaffen. Der Geldausgabeautomat der ING-DiBa sowie die in der Mall ansässigen Shops, der Blumenladen Silke‘s Blütenwerkstatt und die Filiale der Bäckerei Steiskal, bleiben dem Warenhaus als Mieter erhalten. Durch den großen Umbau werden die Shop-Flächen versetzt und ebenfalls modernisiert. Neu hinzu kommt eine Filiale des Friseurs Klinck. Der bislang nur durch einen separaten Eingang erreichbare Getränkemarkt wird nach dem Umbau auch direkt von der famila-Verkaufsfläche aus zugänglich sein.

Großzügig, frisch und übersichtlich
Im gesamten famila-Warenhaus sind zudem umfangreiche Ladenbauarbeiten geplant. Mit der Inneneinrichtung werden auch die Kühlanlagen und die Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse erneuert. Breite Gänge und niedrige Regale schaffen eine gute Übersicht. Ein klares Kundenleitsystem zeigt den Kunden schnell den richtigen Weg zur gewünschten Ware. Das Farb- und Beleuchtungskonzept wird auf die verschiedenen Warenbereiche abgestimmt. Als energiesparende und umweltfreundliche Maßnahmen werden LED-Lampen eingesetzt und die Abwärme aus den Kühlanlagen weiterverwendet.

PDF-Download