Die Bauarbeiten im Reinfelder Gewerbegebiet an der Autobahn schreiten voran. Dort entsteht ein famila-Warenhaus mit angegliedertem Getränkemarkt, verschiedenen Shops und einem Aldi-Markt. Die Fundamentarbeiten für das famila-Gebäude sind bereits abgeschlossen.

„Wir liegen mit den Bauarbeiten voll im Zeitplan“, erklärt famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Das ‚Gerüst‘ des neuen famila-Warenhauses steht bereits. In dieser Woche werden noch die Stahlbeton-Fertigteile verlegt. Nach Ostern nehmen dann die Dachdecker ihre Arbeit auf.“

Fertigstellung bis zum Spätherbst 2014
Parallel laufen die Fundamentarbeiten für das Lager, die Fleischerei und die Technik. Voraussichtlich Mitte Mai kann in diesem Bereich mit den Dachdeckungsarbeiten begonnen werden. Danach erfolgen die Arbeiten auf der Fläche für den Discounter Aldi.

Modernes Einkaufserlebnis
Das famila-Warenhaus im Reinfelder Gewerbegebiet wird auf rund 3.400 Quadratmetern Verkaufsfläche eine Auswahl von über 40.000 Artikeln in allen Preislagen anbieten. „Die Reinfelder können sich auf einen Einkaufsmarkt freuen, der nach den neuesten hochwertigen famila-Standards gebaut wird“, verspricht famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. Das aktuelle Einrichtungs-, Farb- und Beleuchtungskonzept ist auf die Besonderheiten der Fachabteilungen abgestimmt. Breite Gänge, niedrige Regale und eine klare Beschilderung sorgen für eine angenehme Einkaufsatmosphäre und eine schnelle Orientierung.

Die Nahversorger in Reinfeld stellen sich neu auf
Der Markant-Markt „An der Autobahn“ wird zugunsten des größeren famila-Neubaus zu dessen Eröffnung geschlossen. Die im Markant-Markt beschäftigten Mitarbeiter/innen werden im famila-Markt weiterbeschäftigt. Der zweite Reinfelder Markant-Markt in der Innenstadt wird nach der famila-Eröffnung städtebaulich aufgewertet.

Das Unternehmen famila-Nordost
Die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG wurde 1974 in Kiel gegründet und ist – ebenso wie die Markant-Supermärkte – ein Tochterunternehmen des inhabergeführten Großhandelshauses Bartels-Langness.

Das Unternehmen famila zählt mit rund 7.000 Mitarbeitern und über 500 Auszubildenden zu den größten Arbeitgebern der Region. Die famila-Warenhäuser zeichnen sich durch die attraktive Ladengestaltung, individuellen Service und vielfältige Aktionen aus.