Aktuell durchlaufen über 700 Auszubildende ihre Ausbildung bei der BELA-Unternehmensgruppe (u. a. famila, MARKANT, Steiskal), die somit zu den führenden Ausbildungsbetrieben in Norddeutschland zählt. Über 70 % der Auszubildenden lernen in Schleswig-Holstein.

15 Berufsbilder mit guten Aufstiegschancen

Die BELA-Unternehmensgruppe bildet serviceorientierte junge Menschen in insgesamt 15 Ausbildungsberufen aus. Rund 400 Auszubildende durchlaufen derzeit im Einzelhandel in den famila-Warenhäusern ihre Lehrzeit, weitere 50 lernen bei der Muttergesellschaft Bartels-Langness im Bereich Großhandel. Die verbleibenden 250 Auszubildenden werden bei MARKANT, Bäckerei Steiskal, Das Futterhaus, Backring Nord und CITTI ausgebildet.

Erfolgreiche Kooperation Schule/Wirtschaft

Im Jahr 2007 hat famila mit der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer Schleswig-Holstein eine Rahmenvereinbarung zur Förderung der Kooperationen zwischen weiterführenden Schulen und famila geschlossen. Inzwischen gibt es 19 dieser Kooperationen zwischen famila-Warenhäusern und Schulen in Schleswig-Holstein. „Wir wollen die jungen Leute für unsere Branche begeistern und zeigen, wie spannend und vielfältig der Lebensmittelhandel ist. Engagierten jungen Menschen bieten sich im Handel tolle Perspektiven und Karrieremöglichkeiten“ so famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz.

Einblick in den Handel und gemeinsame Aktionen

Die Zusammenarbeit ist umfassend: Die famila-Ausbildungsabteilung stellt in den Schulen das Unternehmen und seine Ausbildungsberufe vor, führt Bewerbungstrainings durch, ermöglicht Betriebspraktika für Lehrer und Schüler, stellt Arbeitsmaterialien für den Unterricht bereit und organisiert gemeinsame Aktivitäten im kulturellen Bereich. Durch den engen Kontakt haben sich viele weitere Aktivitäten wie Verkaufsaktionen von Schülern in den famila-Häusern, die Teilnahme an Ausbildungsmessen der Schulen oder Tischtennisturniere zwischen Schul- und famila-Teams ergeben.