famila Reinbek hat Schleswig-Holsteins beste Obst und Gemüseabteilung. Am Mittwoch nahmen famila-Warenhausleiter Harald Laube und Abteilungsleiterin Katja Ringel stellvertretend für ihr gesamtes Team beim Deutschen Frucht Preis die Auszeichnung als Landessieger entgegen.

Das famila-Warenhaus überzeugte die Jury mit der Auswahl und Präsentation des Sortiments sowie der Fachkompetenz der Mitarbeiter. Vielfalt wird in der Liebigstraße groß geschrieben. Harald Laube fühlt sich von der Auszeichnung bestätigt und motiviert: „Bei famila steht Frische ganz oben. Und Obst und Gemüse ist mein persönliches Steckenpferd. In die Abteilung haben wir in den letzten Jahren immer wieder investiert. Auch meine Mitarbeiter bringen viel Herzblut in ihre Arbeit und die Beratung der Kunden ein. Deshalb freue ich mich umso mehr für unser Haus, dass wir diesen Preis nach Reinbek geholt haben.“

Der Deutsche Frucht Preis wird von den Fachzeitschriften „Rundschau für den Lebensmittelhandel“ und „Fruchthandel Magazin“ ausgeschrieben. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Mehr als 200 Obst- und Gemüseabteilungen aus dem gesamten deutschen Lebensmittelhandel beteiligen sich alljährlich an dem Wettbewerb.

Auf der Auszeichnung wird sich das Reinbeker famila-Team keinesfalls ausruhen. „Wer wissen möchte, welcher Apfel wie schmeckt oder Zubereitungstipps für Exotisches braucht, findet hier garantiert einen Mitarbeiter, der gerne berät“, verspricht Harald Laube. Vom regionalen Produkt bis zum Exoten wird das Sortiment immer wieder angepasst. Noch in diesem Jahr werden die Kunden an einem ganz besonderen Projekt teilhaben können: Gemeinsam mit dem Erdbeerhof Carstensen wurde erstmals die Beerenobstsorte Tayberry angebaut, die voraussichtlich ab Mitte Juli bei famila verkauft wird. „Und nächstes Jahr gilt es, den Titel beim Deutschen Frucht Preis zu verteidigen!“, ergänzt der Warenhausleiter.