famila Nordost übernimmt ab 1. März 2014 den real-Standort in der Hans-Böckler-Straße 60. Eine umfassende Modernisierung und Neugestaltung des 7.100 Quadratmeter großen Marktes ist geplant. Die bisherige Flächennutzung wird fortgeführt.

Arbeitsplätze bleiben erhalten
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses werden übernommen. Die Belegschaft wurde von der famila-Geschäftsführung im Detail über die anstehende Übernahme informiert. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team bei famila und setzen darauf, dass wir gemeinsam viel bewegen werden. Wenn die Geschäfte sich so entwickeln, wie wir es erwarten, werden wir weitere Arbeitsplätze in Langenhagen schaffen können“, erläutert famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz. Betriebsratsvorsitzende Eva Wagner betont: „Wir vom Betriebsrat Langenhagen sehen die Zukunft mit und bei famila auch positiv und sind froh, dass alle Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz bei einem verlässlichen Arbeitgeber behalten. Die Stammkunden können weiterhin an ihrem gewohnten Ort einkaufen und bleiben unserem Markt hoffentlich treu. Mit Spannung warten wir auf die kommenden Herausforderungen.“

famila als Investor und Betreiber
„Unsere Muttergesellschaft Bartels-Langness hat das Gebäude erworben. Der Mietvertrag mit real wurde einvernehmlich aufgehoben, so dass wir zum 1. März 2014 einziehen können“, führt Christian Lahrtz weiter aus. „Wir werden das Gebäude innen und außen umfangreich sanieren. Geplant ist ein Investitionsvolumen von rund acht Millionen Euro.“ Modernisiert werden soll der gesamte Parkplatz, die Außenfassade, die Ladeneinrichtung und die gesamte Technik wie Kühlung und Lüftung. Auch die Tankstelle und Waschstraße werden rundum erneuert. „Wir werden die Maßnahmen umgehend nach der Übernahme und auch bei laufendem Betrieb durchführen, so dass die Kunden nicht auf ihre gewohnte Einkaufsstätte verzichten müssen“, erläutert Christian Lahrtz weiter.

Frisches und regionales Sortiment
Herzstück der famila-Märkte ist der umfangreiche Frischebereich, der auch in Langenhagen Einzug halten soll. Die Frischetheken werden deutlich erweitert, zusätzlich zu den bestehenden Sortimenten ist auch eine Frischfisch-Theke geplant. Mit der eigenen Marke BioGreno wird ein umfangreiches Bio-Programm platziert. Wo es möglich ist, werden weitere regionale Produkte aufgeschaltet. Das gesamte Sortiment umfasst über 40.000 Artikel in allen Preislagen, davon über 900 Discountprodukte. Neben all diesen kulinarischen Leckereien bietet famila auch weiterhin eine große Auswahl an Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Drogerie-Artikeln, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikeln.

Das Unternehmen famila-Nordost
Die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG wurde 1974 in Kiel gegründet und ist ein Tochterunternehmen des inhabergeführten Großhandelshauses Bartels-Langness. famila-Nordost betreibt nach dieser Übernahme 82 Warenhäuser im Norden Deutschlands. Mit rund 7.000 Mitarbeitern und 400 Auszubildenden zählt das Unternehmen zu den größten Arbeitgebern der Region. Die famila-Warenhäuser zeichnen sich durch die intelligente und attraktive Ladengestaltung, individuellen Service und vielfältige Aktionen aus. Das Unternehmen wurde in diesem Jahr vom Nachrichtensender n-tv und dem Deutschen Institut für Servicequalität mit dem Deutschen Servicepreis ausgezeichnet.

PDF-Download