alt_Ausbildung_div

Viele Chancen für Dich – Starte Deine Ausbildung bei uns!

famila ist ein expansives, dynamisches Einzelhandelsunternehmen. Unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter sorgen für erstklassigen Service, freundliche Beratung und eine stets ansprechende Warenpräsentation. Mit weit über 500 Auszubildenden gehören wir zu einem der führenden norddeutschen Ausbildungsunternehmen. Unsere verschiedenen Ausbildungsgänge – vom Verkäufer über den Fleischer im Einzelhandel bis hin zum Bachelor of Arts im Großhandel (bei unserer Muttergesellschaft Bartels-Langness) – bieten Dir die verschiedensten Chancen für den Berufseinstieg. Deine Perspektiven in unserem Unternehmen sind bei einem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung – besser als gut!

Urkunde_TopAusbildungsbetrieb_2013

Top-Ausbildungsbetrieb 2013

Für das besondere Ausbildungsengagement und die vorbildliche Qualität in diesem Bereich wurde famila im Juli 2014 von IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater als ‚TOP-Ausbildungsbetrieb‘ ausgezeichnet. famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz und die Leiterin der Personalentwicklung Petra Massierer nahmen die Urkunde und den Preis in Kiel mit Freude entgegen.

Qualitaet durch Weiterbildung



Die Ausbildungsmöglichkeiten bei famila sind vielfältig und bieten für jeden eine interessante Perspektive. Doch bevor wir Dir unten die einzelnen Ausbildungsberufe vorstellen, haben wir hier einmal zusammengefasst, was alle Ausbildungberufe bei famila verbindet:

Ein tolles Team wartet auf Dich.

„Learning by doing“ wird bei famila in der praktischen Ausbildung groß geschrieben. Sympathische und kompetente Teams stehen Dir dabei mit Rat und Tat zur Seite. Bei unseren erfahrenen Fachleuten erlernst Du das Handels-Know-how von der Pike auf. Wir zeigen Dir, wie Du unsere Kunden kompetent und serviceorientiert bedienst und berätst, so dass Du dies schon bald selbstständig übernehmen kannst. Eigene Ideen und Kreativität sind willkommen!

Die Kohle stimmt.

Die Ausbildungsvergütungen sind tariflich festgelegt. Die Arbeitszeit auch. famila legt noch was drauf: Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und vermögenswirksame Leistungen, z. B. für einen Bausparvertrag. Und mit der Vorteilskarte für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kannst Du bei Deinem Einkauf bei famila, MARKANT und Steiskal bares Geld sparen.

Die Perspektiven auch.

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind die Übernahmechancen bei famila besser als gut. Engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen alle Möglichkeiten für eine Karriere im Handel offen. Wir bieten auch nach der Ausbildung tolle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

5 gute Gründe Deine Karriere bei famila zu starten.

Unsere Muttergesellschaft Bartels-Langness (kurz: BELA) zählt zu den 15 größten Lebensmittelhändlern in Deutschland.

famila-Nordost ist das größte Tochterunternehmen von Bartels-Langness und betreibt über 80 famila-Warenhäuser in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

famila-Nordost hat über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bildet über 500 junge Menschen aus und ist damit eines der führenden Ausbildungsunternehmen in Norddeutschland.

Die famila-Warenhäuser sind modern und grosszügig gestaltet und bieten eine besondere  Einkaufsatmosphäre. Tolle Serviceideen sowie die persönliche Beratung der Kunden durch freundliche und fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Markenzeichen von famila-Nordost.

famila-Nordost hat ein umfassendes und abwechslungsreiches Sortiment von über 40.000  Artikeln. Das bietet viele Möglichkeiten für kreative und engagierte Verkaufstalente und echte Teamplayer.

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann / -frau Verkäufer / Verkäuferin
Fachverkäufer/in im Nahrungsmittelhandwerk mit Schwerpunkt Fleisch
Fleischerin/ Fleischer – verkaufsbetont –
Spezialausbildung für Nachwuchsführungskräfte zum Handelsfachwirt
Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre

Verkäuferin/ Verkäufer im Einzelhandel

Erfahrungsbericht von Dominique Rüh

Fleischer/-in

Erfahrungsbericht von Sascha Grube

Spezialausbildung für Nachwuchskräfte

Erfahrungsbericht von Christoph Ahrens
Erfahrungsbericht von Laura Nass