Wunderbare Wurzeln

Möhre, Pastinake und Co.

Hier ist das Attribut „unterirdisch“ mal ganz positiv gemeint: Wurzelgemüse wächst gut geschützt im Boden und erblickt erst nach der Ernte das Tageslicht. Knackig, voller Vitamine und überraschend aromatisch kommen Möhren, Pastinaken, Schwarzwurzeln und ihre Verwandten in unsere Küchen. Noch ein Pluspunkt ist die Lagerfähigkeit im Winter – so kann auch jetzt heimisches Gemüse auf den Tisch kommen.

Salat mit bunten Möhren und Ei

Zutaten:
800 g bunte Möhren
Salz
3 Eier
½ Bund Schnittlauch
1 Handvoll Blattsalate
3 EL Soja- oder Maiskeimöl
Pfeffer

Zubereitung:
Möhren waschen und putzen, schräg in dünne Scheiben hobeln, salzen und 1 Stunde ziehen lassen. Eier hart kochen, abkühlen lassen und pellen. Schnittlauch waschen und trocken schütteln. In Röllchen schneiden. Salat waschen und trocken schleudern. In eine Salatschüssel geben. Möhren mit Öl und etwas Pfeffer vermengen, in die Salatschüssel füllen. Eier vierteln, auf die Möhren geben. Den Salat mit Schnittlauch dekorieren.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten + Ziehzeit
Pro Portion ca. 190 kcal
Vegetarisch
Glutenfrei
Laktosefrei

Wunderbare Wurzeln
Wunderbare Wurzeln

Pastinaken und Möhren aus dem Ofen

Zutaten:
3 Pastinaken (ca. 400 g)
200 g Möhren
3 EL Pflanzenöl
Salz
60 g Pinienkerne
½ Bund Dill
1 rote Zwiebel
150 g Mayonnaise
4 EL Joghurt
Pfeffer
1 Handvoll Rucola

Zubereitung:
Pastinaken und Möhren schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, größere Scheiben halbieren. Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Öl mit dem Gemüse mischen. Salzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten garen. Nach der Hälfte der Backzeit Pinienkerne über das Gemüse geben. In der Zwischenzeit Dill abspülen, trocken schütteln. Zwiebel pellen und fein würfeln. Mayonnaise, Joghurt und Zwiebelwürfel verrühren. Dill mit einer Schere hineinschneiden, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rucola waschen, trocken schütteln, auf 4 Teller verteilen. Gemüse und Dip daneben anrichten.

Tipp: Mit gebratenem Hähnchenschnitzel oder Halloumi wird das Ofengemüse zum Hauptgericht.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Pro Portion ca. 540 kcal
Vegetarisch
Glutenfrei

Hühnerfrikassee mit Schwarzwurzeln

Zutaten:
1 Möhre
150 g Sellerie
½ Porree
½ küchenfertiges Suppenhuhn
oder 2 Hähnchenschenkel
2 Lorbeerblätter
400 g Schwarzwurzeln
Salz
2 EL Zitronensaft
60 g Butter
40 g Mehl
100 ml Milch
Petersilie

Zubereitung:
Möhre, Sellerie und Porree putzen, in Stücke schneiden. Mit Suppenhuhn und Lorbeerblättern in einen Topf geben und so viel Wasser zufügen, dass das Huhn bedeckt ist. Aufkochen und 90 Minuten köcheln lassen. Huhn herausnehmen, abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Schwarzwurzeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Etwa 16 Minuten in gesalzenem Zitronenwasser kochen. Abgießen. Hühnerbrühe durch ein Sieb gießen. Fleisch von den Knochen lösen und in Stücke zupfen.Butter in einem großen Topf zerlassen, Mehl mit einem Schneebesen unterrühren und etwas anschwitzen. Milch und etwa 300 ml Hühnerbrühe zufügen, aufkochen, dabei gut verrühren. Hähnchenfleisch und Schwarzwurzeln in die Soße geben und etwa 3 Minuten kochen. Nach Bedarf weitere Brühe angießen. Frikassee mit Zitronensaft  abschmecken, mit Petersilie servieren.

Tipp: Schwarzwurzeln färben! Deshalb beim sehr gründlichen Waschen unter viel Wasser Handschuhe tragen.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden
Pro Portion ca. 510 kcal

Wunderbare Wurzeln

Über 700 weitere Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Fotos finden Sie unter www.hier-leben-magazin.de