Viel mehr als Bio

Karriere

Seit knapp einem Jahr ist das Unternehmen Bartels-Langness, zu dem famila und Markant gehören, Mitglied im Bio-Anbauverband Demeter. Inwiefern unterscheiden sich die  Demeter-Richtlinien von anderen Bio-Siegeln? Und was bedeutet es für ein Unternehmen, Demeter-Mitglied zu sein? Das lernen die Mitarbeiter gruppenweise in eigens konzipierten Schulungen.

Auf dem Demeter-Hof Weide der Hofgemeinschaft Weide-Hardebeck in Bimöhlen bei Neumünster steht eine Milchverkostung an. Zwölf Mitarbeiter von famila und Markant sollen entscheiden, welche der blind verkosteten Milchsorten konventionell, Bio oder Demeter zuzuordnen sind. Die Geschmacksunterschiede sind definitiv groß. Anja Wigger aus dem famila-Vertriebsinnendienst liegt sofort richtig: „Diese Sorte muss Demeter sein. Die Milch schmeckt wie früher, wie frisch vom Bauern.“ Referentin Charlotte Klement ist begeistert, dass etliche Teilnehmer das Demeter-Produkt „erschmeckt“ haben. „Demeter ist viel mehr als Bio. Die Richtlinien gehen weit über die EU-Öko-Verordnung hinaus.“ Sie gerät regelrecht ins Schwärmen, wenn sie über höchste Standards beim Anbau, bei der Herstellung oder bei der Hygiene und über das gemeinschaftliche Arbeiten auf Augenhöhe in den Betrieben, die Demeter-zertifiziert sind, spricht. Bei famila und Markant können die Kunden mittlerweile zwischen 250 verschiedenen Produkten aus biodynamischer Landwirtschaft wählen: Säfte, Obst und Gemüse, Backwaren, Konserven, Nudeln, Brotaufstriche, Kaffee – überall leuchtet das orangefarbene Demeter-Logo auf der Verpackung. Die Nachfrage steigt, auch wenn die Verbraucher ein bisschen mehr Geld ausgeben müssen. „Bei dem Konzept Demeter gibt es einfach andere Kostenstrukturen. Lebensqualität und Tierwohl stehen über Profit“, fasst Charlotte Klement zusammen. Durch die Schulungen, bei denen auch der Austausch mit dem Demeter-Landwirt nicht zu kurz kommt, wird nicht nur das bessere Verständnis für die Premiummarke gefördert, sondern auch die fachkundige und kompetente Beratung der Kunden gewährleistet. „In den Schulungen lernen wir den wertschätzenden Prozess bei Demeter kennen“, sagt Maren Hirschbiegel aus der Personalabteilung. „Es ist beeindruckend, was alles dahintersteckt.“

Infos

famila, Markant und die Muttergesellschaft Bartels-Langness geben ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die Bela-Akademie bietet darüber hinaus eine breite Palette von Fortbildungsmöglichkeiten, um die persönliche und fachliche Qualifikation auszubauen.

Online informieren
Infos über Karrieremöglichkeiten und Fortbildungen: www.bela-karriere.de

Bewerbung
Über die Stellenbörse auf www.bela-karriere.de, per E-Mail an personalentwicklung@bela.de oder per Post an Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Personalabteilung, Alte Weide 7–13, 24116 Kiel