Vereinsheim-Saison 2021

Aus der Region, für den Verein – Die zweite Runde startet! Nach der erfolgreichen Vereinsheim-Saison 2020 geht es in diesem Jahr erneut los mit der cleveren Idee, regionale Sportvereine zu unterstützen, ein junges Kieler Unternehmen zu stärken und dabei auch noch jede Menge Spaß zu haben.

Was aus tollem Teamgeist alles werden kann! Zufällig kamen im vergangenen Jahr Ulf Hennings, Warenbereichsleiter Food bei famila-Nordost, und Christof Rapelius, 1. Vorsitzender beim Kieler Traditionssportverein KMTV, ins Gespräch und überlegten, wie man das regionale Vereinsleben in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Veranstaltungsausfällen unterstützen könnte. Schnell mit an Bord waren Max Kühl und Florian Scheske, Gründer der Kieler Lille Brauerei. Gemeinsam mit Finn Alnor (famila) und Designer Tim Cortsen entwickelten die kreativen Köpfe einen Plan: Wenn regionales Bier mit dem Logo der Sportvereine etikettiert würde, wenn dieses Bier bei famila angeboten würde und wenn pro Flasche 50 Cent an die Vereine gespendet würden – dann müsste das doch eine Menge bewirken! Genau so kam es. Das Ganze sprach sich herum, enorm viele Vereine bewarben sich, über 18.000 Euro konnten am Ende als Spenden verteilt werden. „Wir waren überwältigt von der Resonanz im ganzen  Norden“, berichtet Ulf Hennings. So bestand schon früh kein Zweifel daran, auch 2021 wieder für den guten Zweck loszulegen.

„Bis Mitte März können Vereine sich mit einem kleinen Video bewerben“, erklärt Ulf Hennings. Das Bier mit dem Vereinslogo gibt es dann von Mitte April bis Ende August bei famila in der Nachbarschaft. Wichtig ist, dass der Zweck der Spende deutlich wird. „Das kann zum Beispiel die Förderung der Nachwuchsarbeit oder ein Vereinsfest sein“, sagt Ulf Hennings. Sein Tipp: „Am besten schon vorab Kontakt mit dem Warenhausleiter des famila-Markts vor Ort aufnehmen – dort soll das Bier mit dem Vereinsetikett schließlich gut verkauft werden.“ Der regionale Zusammenhalt ist auch für Max Kühl von der Lille Brauerei entscheidend: „Ich finde es super, was wir branchenübergreifend auf die Beine gestellt haben. Für uns als Brauerei war das ein Glücksfall, denn so konnten wir Verluste aus dem Wegfall des Gastronomie- und Eventbereichs gut ausgleichen.“ Auch bundesweit hat das Vereinsheim für Aufsehen gesorgt: Das Fachmagazin Lebensmittelpraxis zeichnete die Idee kürzlich mit dem ersten Platz beim begehrten Branchenpreis Regionalstar aus – als Anerkennung für ein innovatives Konzept zur Vermarktung regionaler Produkte.

Interessierte Vereine finden alle Infos für eine Bewerbung zur Vereinsheim-Liga 2021 auf www.ver1heim.de