Header_UnverpacktBeiFamila

Foto(s): Henrik Matzen
Text: Anneke Fröhlich

Plastikmüll ist out. Bei famila hat das neue Zeitalter ressourcenschonender Verpackungskonzepte längst begonnen: Unverpackt heißt die Initiative, die in immer mehr famila-Warenhäusern immer mehr Platz einnimmt.

Hier kann man sich mit Lebensmitteln wie Haferflocken, Müsli, Reis, Linsen, Quinoa, Pasta oder auch Rohrzucker individuell bedienen. Besonders beliebt, lecker und gesund sind Trockenfrüchte oder Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne und Macadamia bis hin zu Zedernkernen. Gleichzeitig wurde das Unverpackt-Sortiment von konventionell auf Bio-Produkte umgestellt. Aus einem Portfolio von etwa 70 Bio-Artikeln des Lieferanten Eco-Terra können die Warenhäuser ihr Sortiment zusammenstellen und nach Bedarf variieren. Dass früher alles besser war, ist zwar eine Binsenweisheit, die längst nicht auf alles zutrifft. In puncto Verpackungsmüll kann man dieser Ansicht aber nur zustimmen. Während es vor ein paar Jahrzehnten ganz normal war, lose Ware einzukaufen, haben sich die modernen Verbraucher längst an verpackte Lebensmittel gewöhnt und damit den Plastikberg größer und größer werden lassen. Wer vom Einkaufen nach Hause kommt, packt meistens nicht nur seine Einkaufstasche aus, sondern füllt auch Nudeln, Müsli, Nüsse und vieles mehr aus der Plastiktüte ins Vorratsglas – und schon ist die gelbe Tonne wieder randvoll mit Verpackungsmüll. Höchste Zeit also, im Sinne unserer Umwelt auf Alternativen zu setzen. Selbstabfüllen statt Abfall produzieren – das ist das Ziel der Unverpackt-Regale.

Eingereist
Einige Hersteller bieten Reis bereits im Karton an. Noch besser ist er natürlich unverpackt. Zu Hause sollte Reis luftdicht in einem gut verschließbaren und vor Licht schützendem Behältnis gelagert werden.

Eingesackt
Beutel, Karton oder Mehrwegglas? Wer kein eigenes Gefäß mitbringt, kann direkt an den Unverpackt-Regalen entsprechende Boxen auswählen und sie von nun an immer wieder verwenden.

Portioniert
Ein weiterer Vorteil des Selbstabfüllens ist, dass sich die Einkaufsmenge individuell bemessen lässt. So kommt genau so viel in die Einkaufstasche, wie man braucht.

Schön anzusehen
In hübschen Gläsern oder Dosen nebeneinander aufgereiht, sind Pasta, Reis, Körner und Nüsse wahre Deko-Elemente. Da macht das Kochen gleich doppelt so viel Spaß.

Die Unverpackt-Regale sind in etwa 40 famila-Warenhäusern zu finden. Hier finden Sie eine Übersicht.

DSC_9728
DSC_9782