Top-Betreuung für die Azubis

Karriere

Valentina Ostermann und Sarah Boe sind zuständig für die Auszubildenden bei Bartels-Langness und famila. Sie arbeiten in der Personalabteilung in Kiel, wählen die Nachwuchskandidaten aus, begleiten die Berufsanfänger bei ihren ersten Schritten im Unternehmen und haben immer ein offenes Ohr für sie.

Wer bei famila oder der Muttergesellschaft Bartels-Langness (Bela) eine Ausbildung beginnen möchte, der darf sich auf diese beiden engagierten Ausbildungsreferentinnen freuen: Valentina Ostermann und Sarah Boe. Sie sind zentrale Ansprechpartnerinnen für die Berufsbilder im Einzel- und Großhandel. „Unsere Aufgabe ist es unter anderem, das Auswahlverfahren durchzuführen und geeignete Nachwuchskräfte zu gewinnen“, erklärt Valentina Ostermann. Aber noch viel wichtiger: „Wir unterstützen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.“ Ihre Kollegin Sarah Boe ergänzt lächelnd: „In einer Ausbildung ist es manchmal wie in einer Ehe: ‚in guten wie in schlechten Zeiten‘. Wichtig ist ein enger Austausch, um rechtzeitig unterstützen zu können.“

Teil einer großen Familie
Im Gespräch mit den Ausbildungsreferentinnen wird schnell klar, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Wer hier eine Ausbildung beginnen möchte, der ist nicht nur „irgendeine Nummer“, sondern Teil eines Teams. So sieht es übrigens auch die Chefin der Personalabteilung, Katharina Heins: „Unsere Azubis gehören vom ersten Tag an zur Bela-Familie. Vor allem wünschen wir uns, dass sie spüren, wie viel Freude es macht, Teil eines großen Unternehmens zu sein.“ Theorie und Praxis erleben, die riesige Produktpalette kennenlernen, den richtigen Umgang mit den Kunden verinnerlichen – darum geht es in der Ausbildung, egal, ob im Einzel- oder Großhandel oder in der IT-Abteilung.

Technische Möglichkeiten und persönlicher Kontakt
Der Bewerbungsprozess hat sich im Laufe der Zeit verändert. So läuft heutzutage vieles digital – jedoch nicht ohne die persönliche Note. Das Auswahlverfahren setzt sich je nach Ausbildungsberuf aus unterschiedlichen Bausteinen zusammen. Wer sich zum Beispiel für einen dualen Studiengang bewirbt, nimmt zunächst an einem Video-Interview teil und absolviert anschließend einen Online-Einstellungstest. Dennoch ist auch das direkte Kennenlernen weiterhin wichtig. Im Vorstellungsgespräch, im Assessment-Center oder im Rahmen eines Orientierungspraktikums kommen Arbeitgeber und Bewerber persönlich zusammen. Wählen können die Berufseinsteiger zwischen einer Vielzahl von Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen im Einzel- und Großhandel, in der Logistik, im IT-Bereich und im Ingenieurwesen. „Lebensläufe müssen nicht immer gradlinig sein. Wichtig ist, dass die Menschen mit Leidenschaft dabei sind“, sagt Valentina Ostermann. „Motivation und Spaß – das ist doch das Wesentliche.“ Die beiden Kolleginnen aus der Personalabteilung leben zumindest genau das vor und machen richtig Lust darauf, sich hier zu bewerben.

Infos

Viel Wert legen famila und die Muttergesellschaft Bartels-Langness (Bela) auf die Ausbildung des Berufsnachwuchses. Interessierte können jederzeit gern ihre Bewerbungsunterlagen einsenden.

Online informieren
Infos zu den verschiedenen Ausbildungsberufen sowie Videos mit Berufsporträts gibt es im Internet: www.bela-karriere.de/wir-als-ausbilder

Bewerbung
Über die Stellenbörse auf www.bela-karriere.de, per E-Mail an personalentwicklung@bela.de oder per Post an Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Personalabteilung, Alte Weide 7–13, 24116 Kiel