Trappenkamp Header

Karriere bei famila

Virginia Fritsche: Die fröhliche Schleswig-Holsteinerin ist erst 30 Jahre alt und hat es in kurzer Zeit geschafft, vom Azubi zur Warenhausleiterin aufzusteigen. Bei famila in Trappenkamp führt sie fast 50 Mitarbeiter und packt auch gern selbst mit an.

Ganz schön spannend, das Berufsleben von Virginia Fritsche: Seit einigen Monaten ist die Kielerin Warenhausleiterin in Trappenkamp. „Ich will in erster Linie dafür sorgen, dass die Kunden zufrieden sind. Das bedeutet: Es muss genug Ware da sein, Qualität und Präsentation müssen stimmen, und die Kunden sollen freundlich bedient werden und nicht lange warten. Vor allem wünsche ich mir, dass sie gern wiederkommen“, sagt die junge Chefin und strahlt, wenn sie von ihren vielschichtigen Aufgaben berichtet. Hier ist eine hochmotivierte, positiv denkende Führungskraft am Start! Dabei kann sie selbst fast nicht glauben, wie schnell sich ihre Karriere bei famila entwickelt hat. „Ich hatte auch ein bisschen Glück und vor allem tolle Vorgesetzte, die mich immer gefördert haben.“ Nach dem Abitur 2010 begann Virginia Fritsche die Spezialausbildung zur Handelsfachwirtin bei famila, brach aber nach zwei Jahren – nach der Prüfung zur Einzelhandelskauffrau – zunächst ab. „Ich war plötzlich nicht mehr sicher, ob ich das wirklich mein Leben lang machen möchte.“ Die junge Frau arbeitete weiter bei famila und lernte in verschiedenen Häusern unterschiedliche Abteilungen kennen. Rückblickend sagt sie: „Das hat enorm zu meiner Entwicklung beigetragen. Schließlich ist der Funke übergesprungen, und ich habe mich doch für die Fortbildung zur Handelsfachwirtin entschieden. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen seine Mitarbeiter durch alle Lebensphasen so begleitet. Aber bei famila ist es zum Glück so.“ Was ihr am meisten Spaß bringt in ihrer Position als Warenhausleiterin? Die 30-Jährige lacht: „Am liebsten bin ich selbst mittendrin, helfe beim Frühjahrsputz, packe Ware oder plane Aktionen.“ Mit ihrem Team arbeitet sie daran, Prozesse zu optimieren und Aufgaben effektiver zu erledigen. Das Leben von Virginia Fritsche hat eine gewaltige Veränderung erfahren. Die Arbeitstage sind manchmal lang und immer prall gefüllt. Aber eben auch beglückend.

Trappenkamp 1

„Wer offen und leistungsbereit ist, dem bieten sich bei famila wirklich tolle Möglichkeiten. Und man muss kein ‚Superbrain‘ sein. Es zählt, was man bei der täglichen Arbeit leistet.“