Bratkartoffelauflauf

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 4 Zwiebeln
  • 200 g magerer Bauchspeck
  • 1 EL Pflanzencreme
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 TL Majoran
  • 200 g Verfeinerungscreme (z.B. Rama Cremefine)
  • 4 Eier
  • 50 ml Mineralwasser
Bratkartoffelauflauf
Zubereitung:
Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Bauchspeck fein würfeln. Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben darin bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. anbraten. Kartoffelscheiben, Bauchspeck und Zwiebelringe nacheinander in eine Auflaufform schichten. Jede Schicht mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Das Ganze zweimal wiederholen. Kartoffelauflauf im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (150 °C/G: Stufe 2–3) ca. 45 Min. zugedeckt garen. Verfeinerungscreme, Eier und Mineralwasser verquirlen und über den Kartoffelauflauf gießen. Kartoffelauflauf ohne Deckel weitere ca. 30 Min. garen.

Zubereitungszeit: 1 Std. 45 Min.

Nährwerte pro Portion: 381 kcal, 20 g Fett, 33 g Kohlenhydrate, 15 g Eiweiß

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von undfamila

Chicorée-Gratin mit Schinken & Birne

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 3 Chicoréestauden
  • 6 Scheiben roher Schinken (80g)
  • 1 Birne
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Instant-Mehlschwitze (z.B. Mondamin)
  • 100 g Gorgonzola
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Packung Semmelknödel (z.B. Pfanni)
  • Pistazien zum Garnieren, gehackt
  • Auflaufform
Chicorée-Gratin mit Schinken & Birne
Zubereitung:
Chicorée putzen, waschen, halbieren, Strunk herausschneiden. Jede Hälfte mit 1 Schinkenscheibe umwickeln. Birne waschen, Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden. Chicorée in eine Auflaufform geben, Birnenspalten dazwischen verteilen. Milch aufkochen, Mehlschwitze einrühren, 1 Min. kochen lassen. Gorgonzola würfeln, zufügen, unter Rühren schmelzen, salzen, pfeffern. Gorgonzola- Sauce über die Chicorée-Birnen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (U: 175 °C/G: Stufe 3–4) 25–30 Min. backen. 3. Knödel in kaltes, gesalzenes Wasser geben, 10 Min. quellen lassen. Knödel kurz sprudelnd aufkochen, bei schwacher Hitze 10 Min. ziehen lassen. Knödel herausnehmen, zum Chicorée-Gratin servieren.
Nährwerte pro Portion: ca. 411 kcal (1728 kJ); 18 g Eiweiß / 44 g Kohlenhydrate / 19 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von und undfamila

Gnocchi-Tomatenauflauf mit Ziegenkäse

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 50 g durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 500 g Stückige Tomaten (z.B. Tomato al Gusto)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 TL Kräuter der Provence
  • 500 g Gnocchi
  • 1 Packung Ziegenfrischkäse
  • evtl. Rosmarin zum Bestreuen
Gnocchi-Tomatenauflauf mit Ziegenkäse
Zubereitung:
Speck klein würfeln. Zwiebel schälen, fein würfeln und mit dem Speck in heißem Olivenöl 2–3 Min. anbraten. Zucker und Essig zugeben und sirupartig einkochen lassen. Stückige Tomaten und 100 ml Wasser zufügen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence abschmecken. Gnocchi ungegart in eine Auflaufform geben. Tomatensauce gleichmäßig darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (U: 175 °C/G: Stufe 3) ca. 30 Min. backen. Nach ca. 20 Min. Ziegenfrischkäse als Nocken abstechen, auf dem Auflauf verteilen und weitere ca. 10 Min. garen. Mit Rosmarinnadeln bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Nährwerte pro Portion: 360 kcal, 12 g Fett, 50 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von undfamila

Grünkohl-Knödel-Gratin

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 600 g Grünkohl tiefgefroren
  • 1 Packung Kartoffel Knödel halb & halb (z.B. Pfanni)
  • Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Mettenden
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 125 g Gemüsebrühe
  • 50 ml Milch
  • 1 EL Senf
  • 2 klassische Mehlschiwtze, hell
  • 100 g geriebener Käse
Grünkohl-Knödel-Gratin
Zubereitung:
Grünkohl auftauen lassen. Kartoffelknödel „halb & halb“ nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, kalt abschrecken, aus dem Kochbeutel nehmen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Mettenden in Scheiben schneiden. Fett erhitzen und Zwiebeln darin anbraten. Grünkohl zugeben, anbraten. Brühe zugießen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Milch und Senf zugeben und Mehlschwitze einrühren, 1 Minute kochen. Mettenden und Knödelscheiben zugeben und alles in eine gefettete feuerfeste Form geben. Käse über das Gratin streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (U: 180 °C/G: Stufe 4) ca. 15 Minuten backen. Foto: Pfanni

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Nährwerte pro Portion: ca. 801 kcal (3339 kJ) / 60 g Eiweiß / 41 g Kohlenhydrate / 43 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von undfamila

Kartoffel-Lauch-Auflauf

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 1250 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Stange Lauch
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 175 g Doppelrahm-Frischkäse (z.B. Philadelphia)
  • 160 g roher Schinken, in Scheiben
Kartoffel-Lauch-Auflauf
Zubereitung:
Kartoffeln in Salzwasser kochen, pellen, in Spalten schneiden. Lauch putzen, waschen, in Ringe schneiden. Im erhitzten Öl anbraten. Mit Mehl bestäuben, mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen. Hitze reduzieren, Frischkäse zugeben, unter Rühren schmelzen. Kartoffeln und Schinken abwechselnd in eine Form schichten. Frischkäse-Lauchgemüse darübergeben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (U: 180 °C/G: Stufe 4) ca. 15 Min. backen.
Nährwerte pro Portion: ca. 388 kcal (1625 kJ); 17 g Eiweiß / 52 g Kohlenhydrate / 16 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von undfamila

Kürbisbrotauflauf

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 1,5 EL Öl
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 1 Laib Kürbisbrot (ersatzweise Nussbrot) ca. 800 g
  • 200 g Bergkäse
  • 4 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kürbiskerne zum Garnieren
Kürbisbrotauflauf
Zubereitung:
Den Kürbis waschen und halbieren. Mit einem Löffel die Kerne entfernen. Den Kürbis in Spalten von 1–2 cm schneiden und diese nochmals dritteln. In einer beschichteten Pfanne im erhitzten Öl anbraten. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Das Brot in dünne Scheiben schneiden. Diese nochmals halbieren und abwechselnd mit den Kürbisstücken in eine Auflaufform schichten. Den Bergkäse grob reiben und darüberstreuen. 3. Eier mit Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiermischung über das Brot und den Kürbis geben. Zum Schluss Kürbiskerne darüberstreuen und im heißen Ofen bei 180 °C (U: 160 °C/G: Stufe 2–3) ca. 20 Min. backen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.

Nährwerte pro Portion: ca. 1018 kcal (4264 kJ); 43 g Eiweiß / 100 g Kohlenhydrate / 47 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert vonfamila

Kürbisstrudel mit Zwiebeln und Wurst

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 2 Teigplatten gezogener Strudel (z.B. Tante Fanny)
  • 375 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Hartwurst
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmelpulver
  • 1 Ei
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 2 EL Butter zum Bestriechen
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 125 g Sauerrahm
  • 1 kleine Knoblauchzehe
Kürbisstrudel mit Zwiebeln und Wurst
Zubereitung:
Strudelteig nach Packungsanleitung vorbereiten. Kürbis waschen, putzen, fein raspeln. Zwiebel schälen, fein würfeln. Wurst in Würfel schneiden. Zwiebel und Wurst im heißen Öl anrösten. Kürbis dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ca. 5 Min. dünsten. Ei verquirlen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken. Mit dem Ei zum Kürbis geben und abkühlen lassen. Eine Teigplatte auf ein Küchentuch legen, mit 1 EL zerlassener Butter bestreichen, die zweite Teigplatte um 90 Grad versetzt darauflegen, die Füllung zwischen den Teighälften verteilen. Beide Seiten des Strudels ca. 3 cm einschlagen und mithilfe des Tuches von unten einrollen. Strudel schneckenartig in eine runde, gefettete Form legen, Strudel mit restlicher zerlassener Butter bestreichen, mit Kürbiskernen bestreuen. Im heißen Ofen bei 180 °C (U: 160 °C/G: Stufe 2–3) ca. 25 Min. backen. 4. Knoblauch schälen, pressen und mit Sauerrahm verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Strudel servieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Nährwerte pro Portion: ca. 278 kcal (1167 kJ); 10 g Eiweiß / 14 g Kohlenhydrate / 20 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert vonfamila

Moussaka

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 3 Zwiebeln
  • 120 ml Pflanzenöl (z.B. Biskin)
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 75 g Hafervollkornflocken
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 0,5 TL Zimtpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 500 g Auberginen
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Tomaten
  • 200 ml Vollmilch
  • 3 Eier
  • 3 EL Kefalotiri (griech. Hartkäse, ersatzweise Parmesan), gerieben
  • flache Auflaufform
Moussaka
Zubereitung:
Zwiebeln schälen, würfeln und in 2 EL erhitztem Öl glasig dünsten. Hackfleisch zugeben und anbraten. Hafervollkornflocken und Tomatenmark unterrühren. Rosmarinnadeln abzupfen, klein hacken. Mit Hackfleischmasse und je 1 Msp. Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Brühe ablöschen. 20 Min. bei geringer Hitze garen. Auberginen waschen, Stielansätze entfernen, längs in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, salzen. Kartoffeln schälen, längs in Scheiben schneiden, 5–10 Min. in kochendem Wasser vorgaren. Auberginen mit Küchenpapier abtupfen, im restlichen Öl portionsweise anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Milch mit Eiern verquirlen, Käse zugeben, mit Salz, Pfeffer und restlichem Zimt würzen. Kartoffeln, Auberginen bis auf einige Scheiben zum Garnieren sowie Hack in die Form schichten. Mit restlichen Auberginen und Tomaten bedecken, mit Eiermilch übergießen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (U: 180°C/G: Stufe 3–4) ca. 40 Min. backen.
Nährwerte pro Portion: ca. 887 kcal (3656 kJ); 52 g Eiweiß / 39 g Kohlenhydrate / 57 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert vonfamila

Sauerkraut-Auflauf mit Miniknödeln

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 2 Zwiebeln
  • 250 g Kasseler
  • 2 Äpfel
  • 5 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 EL Öl
  • 800 g Sauerkraut
  • 1 Packung Mini-Kartoffel-Knödel (ca. 20 Stück)
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Brühe
  • 2 EL Instant-Mehlschwitze
  • 100 ml Verfeinerungscreme zum Kochen (z.B. Rama Cremefine)
Sauerkraut-Auflauf mit Miniknödeln
Zubereitung:
Zwiebeln schälen, würfeln. Kasseler in 2 cm große Würfel schneiden. Äpfel waschen, trocken reiben, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Speck klein schneiden. Öl erhitzen. Zwiebeln, Kasseler und Speck darin ca. 2 Min. bei mittlerer Hitze braten. Sauerkraut, Knödel und Apfelspalten zugeben. Milch und Brühe aufkochen, Mehlschwitze einrühren und ca. 1 Min. kochen lassen. Verfeinerungscreme einrühren. Sauce zum Sauerkraut geben und alles ca. 3 Min. bei mittlerer Hitze kochen. Alle Zutaten in eine gefettete Auflaufform geben und im heißen Backofen bei 190 °C (U: 170 °C/G: Stufe 3–4) ca. 20 Min. backen.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Nährwerte pro Portion: ca. 467 kcal (1950 kJ); 22 g Eiweiß / 44 g Kohlenhydrate / 22 g Fett

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert von undfamila

Tomaten-Lasagne mit Schinkenwürfeln

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 1 kg Fleischtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 60 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 750 ml Milch
  • Muskatpulver
  • 400 g gekochter Schinken, gewürfelt
  • 270 g geriebener Gouda
  • 200 g Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
  • 200 g Kirschtomaten
Tomaten-Lasagne mit Schinkenwürfeln
Zubereitung:
Fleischtomaten waschen, putzen, Fruchtfleisch würfeln. Knoblauch und Zwiebeln abziehen, hacken. Suppengrün putzen, waschen, klein schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Tomatenwürfel und Suppengrün zugeben. Salzen, pfeffern, zu einer cremigen Sauce einkochen. Für die Béchamelsauce die Butter zerlassen, Mehl darin anschwitzen, Milch einrühren. Zu einer cremigen Sauce einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Auflaufform fetten. Mit drei Lasagneblättern auslegen, schichtweise Tomatensauce, Schinken, Béchamelsauce und Käse einfüllen. Den Vorgang wiederholen. Zwei EL Käse übrig lassen. Die Lasagne im Ofen ca. 30 Min. backen. Kirschtomaten waschen, in Scheiben schneiden, auf die Lasagne legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, übrigen Käse darauf streuen. Weitere 10 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. plus 40 Min. Backzeit

Nährwerte pro Portion: 640 kcal / 38 g Eiweiß / 30 g Fett / 40 g Kohlenhydrate

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert vonfamila

Überbackene Bratkartoffeln

Rezept drucken
Zutaten für Portionen
  • 800 g Pellkartoffeln (vom Vortag)
  • 3 EL Butterschmalz
  • 250 g Fleischwurst
  • 400 g Cocktailtomaten
  • 100 g Schweizer Emmentaler
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL getrocknete Kräuter der Provence
Überbackene Bratkartoffeln
Zubereitung:
Die Kartoffeln erst pellen, dann in dünne Scheiben schneiden. Eine große Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin zerlassen. Die Kartoffelscheiben hinzufügen und unter Wenden in ca. 10 Minuten goldbraun braten. Die Fleischwurst erst häuten, dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, trockentupfen und vierteln. Den Käse reiben. Die Bratkartoffeln in der Pfanne leicht salzen, pfeffern und mit dem Paprikapulver bestäuben. Die Fleischwurst hinzufügen und kurz mitbraten. Die Cocktailtomaten darauf setzen, alles mit den Kräutern der Provence bestreuen und zum Schluss den Käse darauf streuen. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen und den Käse ca. 5 Minuten schmelzen lassen.
Nährwerte pro Portion: 498 kcal / 21 g Eiweiß / 34 g Fett / 27 g Kohlenhydrate

Dieses Rezept wurde Ihnen serviert vonfamila