Portionen: 2

Zutaten

1 Zucchini (ca. 250 g)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
1/2 Bio-Limette
200 g Vollkorn-Reisnudeln (Kochzeit 8-10 Min.; ersatzweise andere glutenfreie Nudeln)
100 ml cremige Kokosmilch
3 EL Fischsauce (aus dem Asienladen)
Salz
120 g TK-Riesengarnelen (roh, geschält)
100 g Babyspinat
1 grüne Jalapeno-Chilischote
1/2 Bund Koriandergrün
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
38 Min
Schwierigkeit
einfach

Zucchini – Reisnudeln mit Garnelen

Schmeckt nach Meer

1. Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln, putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Knoblauch sowie Ingwer schälen und fein würfeln. Limettenhälfte waschen und trocken reiben, 2 Limettenscheiben abschneiden.

2. Nudeln, Zucchini, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Limettenscheiben in eine Pfanne mit hohem Rand oder einen weiten Topf geben. Kokosmilch, 500 ml kaltes Wasser, Fischsauce und 1/2 TL Salz hinzufügen. Zugedeckt bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann die Nudeln offen bei mittlerer bis starker Hitze 5 Min. kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren, je mehr Flüssigkeit verkocht ist, desto öfter. Garnelen unterheben und alles in 5 – 7 Min. fertig garen.

3. Die Nudeln probieren. Sind sie nicht durch, bei Bedarf noch 3 – 5 EL Wasser hinzufügen und kurz weiterköcheln lassen. Spinat sowie Koriander waschen und trocken schütteln, Koriander grob hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein schneiden. Spinat unter die Nudeln heben. Mit dem Saft der restlichen Limette abschmecken, mit Chili und Koriander bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
565 kcal (28%)
Fett
12 g (17%)
Kohlenhydrate
91 g (35%)
Eiweiß
22 g (44%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.