Portionen: 4

Zutaten

Für den Lachs:
1/2 Bund Thymian
1 große Bio-Zitrone
4 Stücke Lachsfilet (à ca. 125 g; nicht zu dick)
Salz
Pfeffer
4 TL Olivenöl
Für das Püree:
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
450 g TK-Erbsen
1 Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)
100 g Milch
1–2 TL Zitronensaft
Salz
Außerdem:
2 TL Sesam
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Zitronen – Lachs mit Erbsenstampf

Im Papier gegart, bleibt der Lachs herrlich saftig und aromatisch. Und natürlich sieht er im Überraschungspäckchen auch gleich viel spannender aus. Überraschung aus dem Ofen!

1. Den Backofen auf 200°C vorheizen. 4 Bögen Back- oder Pergamentpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Den Thymian waschen und trocken schütteln. Auf die Papierbögen verteilen. Die Zitrone waschen, trocken tupfen und in 8 sehr dünne Scheiben schneiden. Je 1 Scheibe auf den Thymian legen. Lachsfilets daraufsetzen, salzen, pfeffern und mit je 1 Zitronenscheibe belegen. Über jede Lachsschnitte noch 1 TL Öl träufeln. Für die Päckchen das Papier über dem Lachs zusammennehmen und nach unten falten. Papierenden zusammendrehen, damit die Päckchen verschlossen sind. Im heißen Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen.

2. Inzwischen für das Püree die Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Die gefrorenen Erbsen und 100 ml Wasser zugeben und zugedeckt ca. 5 Min. dünsten, bis die Erbsen aufgetaut sind. Die Bohnen abgießen, abtropfen lassen und zu den Erbsen geben. Weitere 2–3 Min. leise köcheln lassen.

3. Inzwischen den Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen. Erbsen vom Herd ziehen. Milch und Zitronensaft zugeben und fein pürieren. Mit Salz abschmecken. Die Fischpäckchen mit dem Püree anrichten. Das Püree mit dem Sesam bestreuen.

Nährwerte

Brennwert
485 kcal (24%)
Fett
31 g (44%)
Kohlenhydrate
16 g (6%)
Eiweiß
35 g (70%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.