Portionen: 6

Zutaten

1 Lammkeule (ca. 1,8 kg, mit Knochen)
10 Knoblauchzehen
2 Stängel Salbei
4 – 6 Zweige Rosmarin
15 Zweige Thymian
4 Stängel Minze
2 Bio-Zitronen
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1/2 l Rotwein
2 TL Butter
2 EL Aceto balsamico
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
210 Min
Schwierigkeit
mittel

Würziger Lammbraten

So würzig & saftig - perfekt für Sonn- und Feiertage!

Garzeit: 3 Stunden

1. Die Lammkeule parieren, also rundherum von den Sehnen und Häuten befreien.

2. Knoblauch schälen und in nicht zu dünne Stifte schneiden. Mit einem kleinen spitzen Messer in die Keule 30 – 40 kleine Taschen von 3 – 4 cm Tiefe stechen und dort die Knoblauchstifte hineinstecken.

3. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Die Zitronen heiß waschen, abtrocken und mit den Handflächen auf der Arbeitsfläche mit Druck rollen, damit der Saft sich innen löst. Die Schale dünn abschälen oder mit dem Zestenreißer dünne Streifen abziehen und fein hacken. Den Saft auspressen. Alles mit dem Olivenöl verrühren.

4. Die Lammkeule rundherum mit Salz und Pfeffer einreiben und dann mit dem Kräuteröl bestreichen. Den Backofen auf 80°C stellen und die Keule auf einem Backblech einschieben (Mitte). Einen Kerntemperaturfühler in die dickste Stelle der Keule einstechen. Den Rotwein angießen.

5. Die Keule im Ofen in ca. 3 Std. auf eine Kerntemperatur von knapp 60°C bringen, dann ist das Fleisch wunderbar rosa und zart. Das Blech aus dem Ofen nehmen und den Bratensaft in einen Topf gießen. Die Keule zurück in den Ofen schieben und warm halten.

6. Den Bratensaft bei starker Hitze 3 – 4 Min. einkochen lassen. Die Butter unterschlagen und die Sauce mit dem Balsamico aromatisieren. Die Lammkeule in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Nährwerte

Brennwert
685 kcal (34%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.