Portionen: 2

Zutaten

2 Gänsekeulen
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
2 Pimentkörner
2 Lorbeerblätter
1/2 Zimtstange
Salz
Pfeffer
1 EL Fett zum Braten
250 ml Knochenbrühe
1/2 Bund Schnittlauch
blühende Kräuter (z. B. Borretsch)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
130 Min
Schwierigkeit
mittel

Würzige Gänsekeulen mit Knusperhaut

Perfekt für festliche Anlässe!

1. Die Keulen kalt abspülen und trocken tupfen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, Möhre schälen und alles würfeln. Pimentkörner, Lorbeerblätter und Zimtstange in einen Tee-Aufgussbeutel (Teefilter) geben.

2. Die Haut von den Gänsekeulen abziehen und zur Seite legen. Das Fleisch salzen und pfeffern. Das Fett in einem Bratentopf erhitzen und die Gänsekeulen darin rundherum hell anbraten.

3. Gemüsewürfel zum Fleisch geben. Kurz mitbraten und 200 ml Brühe dazugießen. Die Gewürze im Aufgussbeutel zufügen.

4. Das Fleisch im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 60 bis 90 Minuten schmoren. Dabei, falls nötig, Knochenbrühe nachgießen. Das gegarte Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Gewürze entfernen.

5. Den Sud und das Gemüse mit dem Pürierstab pürieren. Die entstandene Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Gänsehaut in Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze knusprig braun braten. Die Keulen in der Sauce noch einmal erhitzen und mit den knusprigen Würfeln bestreuen. Mit Schnittlauch und Blüten garnieren.