Portionen: 2

Zutaten

Für das Gulasch:
200 g Wildschweingulasch
Salz, Pfeffer
3 TL Kokosöl
1 kleine Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
1 TL Tomatenmark
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1/2 TL getrockneter Thymian
60 g Sahne
Für das Kürbisgemüse:
250 g Butternuss-Kürbis
8 TL Butter
Salz
frisch geriebene Muskatnuss
1 TL getrockneter Rosmarin
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
90 Min
Schwierigkeit
einfach

Wildschwein – Rahmgulasch mit Butternuss – Kürbis

1. Das Wildschweingulasch kalt abwaschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Kokosöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und das Gulasch darin unter gelegentlichem Rühren ca. 6 Min. kräftig anbraten.

2. Inzwischen die Zwiebel schälen, den Staudensellerie putzen und waschen. Beides in feine Würfel schneiden. Zum Gulasch geben und 10 Min. mitrösten. Dann auch das Tomatenmark einrühren und 1 Min. mitrösten.

3. Mit so viel heißem Wasser aufgießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist. Mit Paprikapulver und Thymian würzen. Aufkochen lassen und das Gulasch zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Std. schmoren. Dabei gelegentlich durchrühren.

4. Inzwischen den Kürbis schälen und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, den Kürbis dazugeben und mit 1 Prise Salz, Muskat und dem Rosmarin würzen.

5. 2 EL Wasser unterrühren und den Kürbis zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. unter gelegentlichem Rühren garen. Nach 1 Std. Kochzeit die Sahne in das Gulasch rühren und bei großer Hitze so lange offen kochen, bis die Sauce einzudicken beginnt.

6. Wenn die Sauce sämig ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kürbisgemüse abschmecken und auf zwei Tellern verteilen. Das Gulasch daneben anrichten und servieren.

Nährwerte

Brennwert
500 kcal (25%)
Fett
43 g (61%)
Kohlenhydrate
7 g (3%)
Eiweiß
22 g (44%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.