Portionen: 4

Zutaten

1 Vanilleschote
400 g Sahne
1 Streifen Bio-Orangenschale (ca. 5 cm)
5 Eigelb (Größe M)
4–5 EL Zucker
Außerdem:
4 flache ofenfeste Förmchen oder weite Tassen (à ca. 150 ml Inhalt) und 1 größere Gratinform
Brûlierer (kleiner Gasbrenner)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
190 Min
Schwierigkeit
einfach

Vanillecreme mit Karamellkruste (Crème brûlée)

Gaumenschmeichelnd cremig unter der krachenden Karamellkruste ist sie genau das Richtige nach einem leichten Essen!

Kühlzeit: ca. 2 Stunden

1. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark mit einem kleinen Küchenmesser herauskratzen. Die Sahne mit Orangenschale, Vanilleschote und -mark aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Vanillesahne ca. 10 Min. ziehen lassen.

2. Die Eigelbe mit 2 EL Zucker schaumig rühren, die Vanillesahne durch ein Sieb dazugießen und unterrühren. Die Eigelbmischung in die Förmchen oder Tassen gießen.

3. Den Backofen auf 120° vorheizen. Die Förmchen in die größere Form stellen und in die Form so viel heißes Wasser gießen, dass die Förmchen zu zwei Drittel darin stehen. Die größere Form mit den Förmchen in den Ofen (Mitte) auf das Backofengitter stellen und die Cremes in ca. 45 Min. im Ofen stocken lassen. Die Förmchen aus dem Wasser nehmen, die Cremes abkühlen lassen, dann abgedeckt im Kühlschrank mindestens 2 Std. kühlen.

4. Zum Brûlieren die kleinen Förmchen wieder in die Form stellen und um die Förmchen herum Eiswasser (einige Eiswürfel plus kaltes Wasser) angießen – das verhindert, dass sich die Crème beim Brûlieren erwärmt. (Das Feine an einer Crème brûlée ist ja der Kontrast zwischen der kalten Crème und der warmen Knusperschicht darüber.) Die Cremes gleichmäßig mit dem übrigen Zucker bestreuen und mit dem Brûlierer karamellisieren. Gleich servieren!

Variation:

Für eine Schoko-Crème brûlée 200 g Sahne und 200 ml Milch nehmen, 100 g gute Bitterschokolade (ca. 70 % Kakao) zerbröckeln und in der heißen Sahne-Milch-Mischung schmelzen.

Nährwerte

Brennwert
400 kcal (20%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.