Portionen: 4

Zutaten

Für die Bowl
250 g roter Reis (ersatzweise Natur-Reis)
Salz
200 g Zuckerschoten
400 g Rotkohl
300 g Tofu
2 EL Erdnussöl
Für das Dressing
100 ml Gemüsebrühe
200 g Kokosmilch (aus der Dose)
60 g Erdnussmus
2 TL rote Thai-Currypaste
2 EL Limettensaft
Salz, Pfeffer
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
45 Min
Schwierigkeit
einfach

Thai Buddha Bowl mit Tofu

Vegan!

1. Den Reis in der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser in 30–40 Min. garen. Dann abgießen, abtropfen und ca. 10 Min. abkühlen lassen.

2. Inzwischen die Zuckerschoten waschen, putzen und in kochendem Salzwasser ca. 15 Sek. blanchieren. In ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen, anschließend längs in feine Streifen schneiden. Rotkohl putzen, waschen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die Kohlstreifen salzen und 2 Min. mit den Händen kräftig kneten. Den Tofu trocken tupfen und in ca. 1 ½ cm große Würfel schneiden.

3. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Den Tofu darin bei mittlerer Hitze in ca. 5 Min. unter Wenden goldbraun braten. Den Tofu abgedeckt warm halten.

4. Brühe und Kokosmilch in einem kleinen Topf aufkochen. Das Erdnussmus und die Currypaste unterrühren und alles 2–3 Min. bei milder Hitze köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und das Dressing mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Reis in Bowls verteilen. Zuckerschoten, Rotkohl und Tofu darauf anrichten. Die Hälfte der Erdnuss-Kokos-Sauce darüberträufeln. Das restliche Dressing dazu reichen.

Nährwerte

Brennwert
585 kcal (29%)
Fett
28 g (40%)
Kohlenhydrate
61 g (23%)
Eiweiß
21 g (42%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.