Portionen: 4

Zutaten

1 Bund Suppengrün
1 EL Rapsöl
2,5 l Wasser
1 kg Tafelspitz
4 Lorbeerblätter
1 EL Salz
1 TL Pfefferkörner
40 g Butter
30 g Mehl
150 ml Milch
3 EL geriebener Meerrettich (frisch oder aus dem Glas)
1 Bund Schnittlauch, in Ringe geschnitten
1 EL Zitronensaft
Zeit
150 Min
Schwierigkeit
mittel

Tafelspitz mit Meerrettich – Schnittlauch – Sosse

Für den besonderen Moment!

1. Das Suppengrün waschen, putzen, ggf. schälen und in Stücke schneiden. Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und das Suppengemüse darin anbraten. Wasser zugeben und aufkochen lassen.

2. Das Fleisch mit kaltem Wasser abwaschen. Fleisch, Lorbeerblätter, Salz und Pfefferkörner in die Brühe geben.

3. Die Hitze reduzieren und das Fleisch bei geringer Hitze 2 Stunden garen. Während der Garzeit kann sich Eiweißschaum an der Oberfläche der Brühe bilden.

4. Diesen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen, damit die Brühe nicht eintrübt. In der Zwischenzeit die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, Mehl zugeben und unter ständigem Rühren eine Mehlschwitze zubereiten.

5. Mit der Milch und 100 ml Brühe vom Tafelspitz unter ständigem Rühren ablöschen und aufkochen lassen. Kurz vor dem Servieren den Meerrettich und Schnittlauch einrühren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

6. Wenn der Tafelspitz gar ist, den Sud durch ein Sieb abgießen und auffangen. Fleisch quer zur Faserrichtung in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren. Der Sud kann als Grundlage von Soßen und Suppen verwendet werden.

Tipp:

Zum klassischen Tafelspitz passen sauer eingelegte Rote Bete und gekochte Salzkartoffeln.