Portionen: 2

Zutaten

2 (ca. 600 g) Süßkartoffeln
Salz
300 g mageres Rinderhackfleisch
Pfeffer
1 Tomate
1 Avocado
1 EL Limettensaft
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Msp. Chiliflocken
1 Ei (L)
3 EL Kichererbsenmehl
Öl zum Braten
Pergamentpapier
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
75 Min
Schwierigkeit
mittel

Süßkartoffel – Burger

Burgerglück!

1. Süßkartoffeln schälen, Enden gerade schneiden. Süßkartoffeln mit dem Spiralschneider in dünne Streifen hobeln. Mit 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Händen kräftig durchkneten und zusammendrücken.

2. Einen kleinen Teller auf die Gemüsenudeln legen und diesen mit einer sauberen Konservendose beschweren. Die Gemüsenudeln 30 Min. Wasser ziehen lassen.

3. Das Hackfleisch salzen und pfeffern und zu 2 Pattys (à 1 cm Dicke) formen. Auf einem mit Öl ausgestrichenen Teller mit Frischhaltefolie abgedeckt 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

4. Tomate waschen, quer in Scheiben schneiden, den Stielansatz entfernen. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Mit Limettensaft beträufeln, grob zerdrücken, mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chiliflocken würzen.

5. Backofen auf 200° vorheizen. Süßkartoffelnudeln ausdrücken und mit Küchenpapier trocken tupfen. Ei verquirlen, mit Kichererbsenmehl unter die Gemüsenudeln mischen. 4 runde Plätzchen (à 9–10 cm ∅) daraus formen und gut festdrücken.

6. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, die Plätzchen darin bei mittlerer Hitze beidseitig braun anbraten. Herausnehmen, auf einen mit Pergamentpapier ausgelegten Rost legen und im heißen Ofen (Mitte) in ca. 8 Min. fertig garen. Abkühlen lassen.

7. Eine Grillpfanne mit Öl ausstreichen, darin die Hackfleisch-Pattys von jeder Seite 4–5 Min. braten, kurz ziehen lassen. Avocadomus auf den Süßkartoffelbuns verteilen.

8. Auf je 2 Buns die Hackfleisch-Pattys platzieren, darauf die Tomatenscheiben verteilen. Mit den übrigen Süßkartoffelbuns abdecken und servieren.

Nährwerte

Brennwert
1030 kcal (52%)
Fett
59 g (84%)
Kohlenhydrate
77 g (30%)
Eiweiß
48 g (96%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.