Portionen: 15

Zutaten

300 g grüner Spargel
Saft von 1/2 Zitrone
250 g Sushireis
350 ml Wasser
1 TL Salz
3 EL Reisessig, alternativ Weißweinessig
1 TL Zucker
1 Nori-Algenblatt
50 ml Sojasoße
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
60 Min
Schwierigkeit
einfach

Spargelsushi

Eine köstliche Kombination!

Marinierzeit: Mindestens 1 Stunde

1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. In 6 cm lange Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft in reichlich Wasser etwa 20 Minuten bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.

2. Reis mit Wasser und Salz zum Kochen bringen, kurz umrühren. Herdplatte ausschalten, Reis abgedeckt 15 Minuten ausquellen lassen. Vom Herd nehmen, Deckel entfernen und offen weitere 15 Minuten nachquellen lassen.

3. Essig in einem kleinen Topf erwärmen, Zucker darin unter Rühren vollständig auflösen. Lauwarm über den erkalteten Reis tröpfeln und mit einem Löffel vorsichtig einarbeiten. Aus der Reismischung mit angefeuchteten Händen etwa 15 längliche Häppchen formen. Hände dabei immer wieder mit Wasser benetzen.

4. Nori-Algenblatt mit einer Schere in 2 cm breite Streifen schneiden. Auf jedes Reishäppchen zwei Spargelstücke legen, mit jeweils einem Algenstreifen wie mit einem Gürtel umwickeln. Das Ende des Algenblatts sollte unter dem Häppchen liegen. Eventuell die Streifen etwas kürzen.

5. Das Sushi mit einer Folie abdecken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit der Sojasoße servieren.

Nährwerte

Brennwert
70 kcal (4%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.