Portionen: 8

Zutaten

50 g Rundkornreis (Milchreis)
100 ml Milch
1 TL Thymianblättchen
10 g Salz
190 g Vollkornreismehl
2 TL gemahlene Flohsamenschalen (ca. 8 g)
1 1/2 TL glutenfreies Backpulver (ca. 8 g)
250 g Quark
1 Ei (Größe M)
20 g weiche Butter
abgeriebene Schale von 1/4 Bio-Zitrone
Vollkornreismehl zum Arbeiten
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
68 Min
Schwierigkeit
einfach

Sonntagsbrötchen mit Quark und Milchreis

Genau so sollen Sonntagsbrötchen sein: außen knusprig, innen weich!

1. Den Reis in einem Topf mit 300 ml Wasser, Milch, Thymian und Salz aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 12 Min. köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Den gekochten Reis in ein Sieb ­abgießen, eiskalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Dann auf Küchenpapier ausbreiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

2. Inzwischen den Backofen auf 210° (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Reismehl mit Flohsamen und Backpulver in einer Schüssel mischen. Quark, Ei, Butter und Zitronenschale dazugeben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts zu ­einem feuchten Teig verrühren. Zuletzt den gekochten Reis hinzufügen.

3. Den Teig auf der mit Reismehl bestreuten Arbeits­fläche zu einer ca. 30 cm langen, dicken Rolle formen und diese in acht Stücke schneiden. Die Stücke mit bemehlten Händen zu runden Teiglingen formen und auf das Blech setzen.

4. Die Brötchen im Ofen ca. 25 Min. backen. Dann die Backofentemperatur auf 180° (Umluft) reduzieren und die Brötchen in weiteren 5 – 8 Min. goldbraun fertig backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.