Foto: André Chales de Beaulieu

Portionen: 4

Zutaten

Für die Beize
500 ml Balsamicoessig
1 l trockener Rotwein
4 Lorbeerblätter
8 Nelken
1 EL Wacholderbeeren
1 TL Anis
1 TL Koriandersamen
Außerdem
1.2 kg Rinderbraten (Schulter oder Keule)
2 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
2 Zwiebeln
100 g Sellerie
2 Möhren
1 TL Tomatenmark
Zeit
120 Min
+ Ziehzeit

Sauerbraten in Balsamico-Rotwein-Soße

Zubereitung

(1) Alle Zutaten für die Beize in einen Topf geben, aufkochen und abkühlen lassen.

(2) Braten in eine große verschließbare Schüssel legen, mit der Beize übergießen und 5 Tage zugedeckt bei rund 10 Grad ziehen lassen. Fleisch einmal täglich wenden.

(3) Nach 5 Tagen Butterschmalz in einem großen, schweren Topf erhitzen.

(4) Fleisch aus der Beize heben und trocken tupfen.

(5) Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Von allen Seiten anbraten.

(6) Zwiebeln pellen und würfeln, Sellerie und Möhren putzen und würfeln.

(7) Gemüse und Tomatenmark um den Braten verteilen, kurz mit anbraten.

(8) Die Hälfte der Beize durch ein Sieb zum Braten geben. Bei geschlossenem Deckel etwa 90 Minuten garen.

(9) Backofen auf 80 Grad erhitzen. Den Braten aus dem Sud heben, im Ofen warmhalten.

(10) Mehl mit wenig Wasser verquirlen, unter Rühren zum Sud geben und einmal aufkochen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(11) Braten aufschneiden.

(12) Mit der Soße servieren.

(13) Tipp: Dazu passen Rotkohl und Kartoffelknödel.

Nährwert

Brennwert
680 kcal (34%)
* Die Prozentangabe beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.