Portionen: 12

Zutaten

Für den Teig:
5 Eier
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
2 cl Kirschwasser (wer mag)
200 g Möhren
50 g Kartoffelstärke (oder Maisstärke)
1 TL Weinstein - Backpulver
120 g gemahlene Mandeln
120 g gemahlene Haselnüsse
50 g glutenfreie Semmelbrösel (z.B. Dr. Schär)
Für den Guss:
200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
2 EL Kirschwasser (ersatzweise Zitronensaft)
Außerdem:
glutenfreie Marzipanmöhrchen zum Verzieren
1 Springform (26 cm Ø)
Backpapier und Fett für die Form
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Rüblitorte

So raffiniert verpackt schmecken auch Kindern Möhren!

1. Den Backofen vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen, den Rand dünn einfetten. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit 100 g Zucker, Salz, Zimt, Nelken und Kirschwasser schaumig rühren.

2. Die Möhren putzen, schälen und fein reiben. Die Stärke mit dem Backpulver mischen. Mit Mandeln, Nüssen und Semmelbröseln zu den Karotten geben und vermengen.

3. Die Eiweiße mit den restlichen 100 g Zucker steif schlagen und unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen bei 200° (Mitte, Umluft 175°) 40-45 Min. backen. Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Den Puderzucker mit Zitronensaft und Kirschwasser zu einer dicken Glasur verrühren und auf die ausgekühlte Torte streichen. Mit Marzipanmöhrchen verzieren.

Tipp:

Diese Torte kann sehr gut 1 bis 2 Tage vor dem Verzehr gebacken werden. Sie bleibt wunderbar saftig! Wenn Kinder mitessen, keinen Alkohol unter den Teig rühren.

Nährwerte

Brennwert
355 kcal (18%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.